02.07.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

2.7.2003: Schmiergeld für Schmierstoffe? — ABB-Mitarbeiter unter Korruptionsverdacht

Der schweizerisch-schwedische Technologiekonzern ABB wird möglicherweise in den USA wegen Korruption angeklagt. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa sollen Mitarbeiter der ABB-Sparte Öl, Gas und Petrochemie in Westafrika von 1997 bis 2002 insgesamt 1,1 Mio. Dollar Schmiergelder gezahlt haben, um Aufträge zu bekommen. Die Vorfälle seien nach Angaben von ABB im Rahmen einer internern Untersuchung entdeckt worden, hieß es. Das Unternehmen habe eine freiwillige Mitteilung an das US- Justizdepartement und die Börsenaufsicht SEC gemacht. Eine Reaktion der Behörden stehe noch aus. ABB habe ferner Strafen gegen die verantwortlichen Mitarbeiter verhängt und das Management der von den Schmiergeldern betroffenen Gesellschaft ausgewechselt.

ABB Ltd.: ISIN CH0012221716 / WKN 919730
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x