27.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.3.2006: Spanischer Stromkonzern will weiteren Windpark in Frankreich bauen - Investitionsvolumen von zehn Millionen Euro

Den Bau eines neuen Windparks in Frankreich hat der spanische Stromkonzern Endesa angekündigt. Der neue Windpark werde im Umfeld der Ortschaft Lehaucourt (Departament l"Aisne) entstehen. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, hat dessen Tochter Snet dem französischen Hersteller Nordex France, einem Ableger der gleichnamigen deutschen Unternehmensmutter, einen entsprechenden Ausrüstungsauftrag erteilt. Der Meldung zufolge erstreckt sich der mit 10 Millionen Euro dotierte Kontrakt über die Lieferung und Installation von vier Generatoren der Modellreihe N-90/2500 mit einer Leistung von je 2,5 Megawatt. Diese Kapazität reiche aus, um jährlich 2500 Megawattstunden Strom zu erzeugen, so Snet. Durch einen langfristigen Abnahmevertrag mit dem Energieversorger EDF (Electricite de France) sei die Wirtschaftlichkeit der neuen Anlage schon jetzt gesichert. Mit den Bauarbeiten könne in der zweiten Jahreshälfte begonnen werden. Die Inbetriebnahme des Windparks ist laut der Meldung für Februar 2007 anvisiert. Der Windpark Lehaucourt sei das erste von acht geplanten Windkraftprojekten, die Snet in den kommenden Jahren in Frankreich verwirklichen wolle. Im Sommer 2005 habe die Endesa-Tochter nach einem harten Bieterkampf Windkraftlizenzen im Umfang von insgesamt 45 Megawatt erworben.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x