27.04.06 Erneuerbare Energie

27.4.2006: Bundesumweltministerium beteiligt sich an weiterer Forschungsplattform für die Windkraftnutzung

Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert den Bau einer weiteren Forschungsplattform für die Windkraftnutzung in deutschen Meeresgewässern. Für die Plattform Fino 3 und die damit verbundenen Forschungsprojekte würden rund 3,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, so das BMU. Das Land Schleswig-Holstein steuere mit Hilfe von EU-Mitteln weitere 4,3 Millionen Euro bei. Mit dem Bau der Forschungsplattform werde die Errichtung mehrerer Offshore-Windparkprojekte vor der Küste Schleswig-Holsteins vorbereitet, um eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung im Energiebereich voranzutreiben.

Auf Fino 3 sollen den Angaben zufolge in den kommenden Jahren vor allem Gründungsstrukturen der Windkraftanlagen, Blitzintensität, Windlasten und möglicher Energieertrag erforscht werden. Des weiteren werden mögliche Auswirkungen von Windparks auf Vögel und Meereslebewesen untersucht. Mit der Fertigstellung der Plattform wird im Herbst 2007 gerechnet. Bereits 2003 ging die nördlich von Borkum gelegene Forschungsplattform Fino 1 in Betrieb. Der Bau von Fino 2, nördlich von Rügen, ist für Herbst dieses Jahres geplant.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x