27.05.03

27.5.2003: Parole: Wachstum — Iberdrola investiert weitere 42 Millionen Euro in Windkraft

Der spanische Energiekonzern Iberdrola hat gemeinsam mit den Projektgesellschaften Desarrollo de Energías Renovables und Fomento de Inversiones Riojanas den Windpark Escurrillo im Umland der Ortschaft Arnedillo (Region La Rioja) in Betrieb genommen. Dies meldet der Online-Nachrichten-Dienst Energias Renovables. Nach Angaben von Iberdrola erreicht die neue Anlage, in die rund 42 Millionen Euro an Investitionen geflossen sind, eine Leistung von 49,5 Megawatt (MW).

Bis Ende 2003 will das Unternehmen weitere Anlagen eröffnen, die Leistung der Iberdrola-Windparks in Spanien soll damit von 1.600 MW auf mindestens 2.600 MW steigen. Das wäre fast 70 Prozent der Kapazität, die Iberdola bis spätestens Ende 2006 erreichen will. Der ehrgeizige Wachstumsplan des Unternehmens (Plan Estratégico 2000-2006) sieht rund 3.800 MW Leistung in der Endausbaustufe vor und ist mit einem Gesamtetat von 2,4 Mrd. Euro dotiert. Iberdrola ist der mit Abstand größte Anbieter von Strom aus Windkraft in Spanien. Das Unternehmen betreibt zur Zeit 31 Windparks in den Regionen Andalusien, Aragón, Galizien, Kastilien und La Rioja.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x