27.06.02

27.6.2002: Transmeta-Chips für österreichischen Notebookhersteller

Der österreichische Notebookhersteller Gericom (WKN 565773) wird mit Transmeta Corp. (WKN 564775), dem US-amerikanischen Mikroprozessorenhersteller, kooperieren. Transmeta gewinnt dadurch Pressemeldungen zufolge ein enormes Umsatzpotential. Gericom war im vergangenen Jahr der drittgrößte Hersteller von Notebooks in Europa.
Ferner hat Gericom das erste auf Transmeta-Chips basierende Notebook vorgestellt. Es soll im dritten Quartal 2002 auf den Markt kommen.
Nachdem die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bekannt wurde, erholten sich ihre Aktien leicht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x