27.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.6.2006: Elektrokonzern Siemens setzt auf Windkraft und Atomenergie - Fossile Energien bleiben zentral

Der Siemenskonzern will sowohl bei der Windkraft als auch bei der Atomenergie deutlich wachsen. Das meldet die Nachrichtenagentur dpa-AFX. Seit dem Kauf der dänischen Bonus Energy rangiere Siemens in der Windkraft weltweit auf Platz fünf, expandiere aber aggressiv. Im kommenden Jahr stünden mehrere Anlagenbauten in Großbritannien auf dem Plan.

Aber auch im Atomsektor, in dem Siemens 34 Prozent an dem Unternehmen Framatome halte, wolle der Münchner Technologiekonzern wachsen. Die restlichen Anteile halte der französische Nuklearkonzern Areva.

Das Energie-Kerngeschäft liege aber woanders: "Das Rückgrat werden auch in Zukunft die fossilen Energien bleiben", wird Bereichschef Klaus Voges zitiert. Insgesamt werde die Kraftwerkssparte von Siemens, Siemens Power Generation, ihre Ziel einer operativen Gewinnmarge zwischen 10 und 13 Prozent im Frühjahr 2007 wahrscheinlich erreichen.

Bild: Windpark Middelgrunden / Quelle: Siemens
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x