27.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.7.2005: Kapitalherabsetzung, neuer Aufsichtsratschef - Entscheidungen der Hauptversammlung der Plambeck Neue Energien AG

Dieter K. Kuprian, Bankkaufmann aus Berlin, hat gestern Norbert Plambeck als Aufsichtsratsvorsitzenden der Plambeck Neue Energien AG abgel?st. Dieser hatte im Juni 2005 seinen R?cktritt aus pers?nlichen Gr?nden mit Wirkung zum Ende der gestern veranstalteten ordentlichen Hauptversammlung erkl?rt. Diese w?hlte laut einer Unternehmensmeldung Kuprian und Horst Kunkel, langj?hriger Direktor bei der Dresdner Bank und dort u. a. im Bereich Restrukturierung t?tig, in den Aufsichtsrat der Gesellschaft, der wiederum Kuprian zum Vorsitzenden ernannte. Vorstand und der bisherige Aufsichtsrat der Plambeck Neue Energien AG seien von der Hauptversammlung entlastet worden.

Wie weiter gemeldet wird, beschloss die Hauptversammlung der Plambeck Neue Energien AG au?erdem, das gezeichnete Kapital der Gesellschaft durch eine vereinfachte Kapitalherabsetzung von 30.368.317 Euro auf 20.245.744 Euro zu vermindern. Entsprechend ver?ndere sich die Zahl der ausgegebenen Aktien. Die Aktion?re erhalten demnach für drei bisherige Aktien k?nftig zwei Aktien. Die Ertr?ge aus der Kapitalherabsetzung in H?he von 10.122.872 Euro sollen in H?he von 8.122.872 Euro zum Ausgleich von Wertminderungen und zur Deckung sonstiger Verluste sowie in H?he von 2.000.000 Euro zur Einstellung in die Kapitalr?cklage verwendet werden. Der Termin der Kapitalherbsetzung steht laut Plambeck noch nicht fest.

Von der Hauptversammlung wurde ferner ein Sonderwandlungsrecht bei der Wandelanleihe der Plambeck Neue Energien AG beschlossen. Dem Unternehmen zufolge wird damit der Wandlungspreis in einem einmaligen Wandlungsfenster reduziert. Infolge der Kapitalherabsetzung w?rde er sich auf 3,75 Euro erh?hen. Mit der Festlegung auf einmalig 2,50 Euro erhalten Inhaber der Anleihe laut Plambeck die M?glichkeit, in einem noch nicht terminierten 20t?gigen Sonderaus?bungszeitraum zu dem g?nstigeren Kurs die Anleihe in Aktien zu tauschen. Unabh?ngig von der M?glichkeit zur einmaligen Sonderwandlung bleibe die Laufzeit der Anleihe bis in das Jahr 2009 unver?ndert. Die R?ckzahlung am Ende der Laufzeit sowie die j?hrlichen Zinszahlungen seien unabh?ngig von diesem "Repricing" der Wandelanleihe in der Finanzplanung des Unternehmens ber?cksichtigt.

Nach den Angaben von Plambeck waren w?hrend der Hauptversammlung rund 49,5 Prozent des Grundkapitals vertreten. Die Beschl?sse seien jeweils mit gro?er Mehrheit gefasst worden. Ohne n?here Angaben hierzu zu machen, teilte das Unternehmen mit, es seien zwei Widerspr?che zu Protokoll gegeben worden. Im Vorfeld der Hauptversammlung hatte die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) angek?ndigt, Vorstand sowie dem alten Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern und die Bestellung eines Sonderpr?fers zu beantragen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 26. Juli).

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE0006910326 / WKN 691032
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x