Nachhaltige Aktien, Meldungen

27.7.2006: ErSol Solar Energy AG sichert sich Siliziumnachschub - Vertrag mit SolarWorld-Tochter Deutsche Solar AG

Die ErSol Solar Energy AG hat mit der SolarWorld-Tochter Deutsche Solar AG die Lieferung von multikristallinen Silizium-Wafern vereinbart. Wie ErSol berichtet, wurde die Vereinbarung heute am frühen Nachmittag in Erfurt unterzeichnet. Die Deutsche Solar AG aus Freiberg sei einer der europaweit größten Waferhersteller, heißt es. Der Kontrakt gilt den Angaben zufolge ab 2009 und wird ErSol über zehn Jahre eine zusätzliche Produktionsmenge von mindestens 100 Megawatt peak (MWp) ermöglichen. Der Preis für die Siliziumscheiben ist für die gesamte Vertragslaufzeit fest vereinbart. Es ist vorgesehen, dass ErSol Anzahlungen (sog. "Downpayments") im zweistelligen Millionenbetrag (in Euro) leistet, die später bei Bezug von Wafern in Form einer Kaufpreisreduzierung angerechnet werden.
Vor wenigen Tagen hatten die Erfurter bereits über einen Liefervertrag im Volumen einer zusätzlichen Produktionsmenge von mindestens 300 (MWp) mit einem US-amerikanischen Siliziumhersteller berichtet. (Lesen Sie dazu unsere Meldung vom 13.7.2006.)

ErSol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x