27.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.7.2007: Aktien-News: Sunline AG schreibt wieder schwarze Zahlen

Die Sunline AG meldet zum 30. Juni einen Jahresüberschuss von 0,2 Millionen Euro. Im Vorjahr habe der Wert noch bei minus 1,273 Millionen Euro gelegen. Der Umsatz stieg von 15,76 auf 20,59 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) betrage 0,43 Millionen Euro, nach negativen 1,069 Millionen Euro im Jahr zuvor. Die Aktien des Unternehmens sind im M:access an der Münchner Wertpapierbörse, im Open Market an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie der Börse Berlin-Bremen gelistet.

Unterdessen meldet das Unternehmen den Auftrag zum Bau des bislang größten Solarkraftwerks in Tschechien. Das von einem Privatinvestor finanzierte Kraftwerk werde eine Leistung von einem Megawatt haben. Mit dem Bau soll Ende Oktober begonnen werden. Seit 1. Januar 2007 gelte in der Republik Tschechien ein Einspeisegesetz für Solarstrom.

Im April hatte das Unternehmen eine Gewinnwarnung herausgegeben (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 16. April). Heute morgen verlor das Papier in Frankfurt 1,45 Prozent und notierte bei 5,45 Euro (11:30 Uhr), rund sechs Prozent über seinem Vorjahreskurs.

Sunline AG: ISIN DE000A0BMP00 / WKN A0BMP0
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x