27.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.8.2003: Halbjahreszahlen der UmweltBank AG: Wachstum bei Umsatz und Gewinn

Die Nürnberger UmweltBank AG hat ein deutlich verbessertes Halbjahresergebnis vorgelegt. Wie das Unternehmen am Morgen meldet, stieg der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf 1,45 Millionen Euro und liegt damit bereits zur Jahresmitte über dem Gesamtergebnis 2002 (1,43 Millionen Euro). Realisierte Kursgewinne und ein gesundes Unternehmenswachstum hätten zu diesem Ertragszuwachs beigetragen, hieß es. Aufgrund der vorliegenden Halbjahreszahlen gehe er davon aus, dass auch das Gesamtergebnis 2003 das Vorjahresergebnis übertreffen werde, sagte Horst P. Popp, Gründer und Vorstandsvorsitzender der UmweltBank AG.

Die Bilanzsumme zum 30. Juni vergrößerte sich den Angaben zufolge um 24,5 Prozent gegenüber 2002 auf 449,2 Millionen Euro. Das Geschäftsvolumen der Nürnberger Spezialbank stieg auf 488 Millionen Euro (plus 22 Prozent), zum Kundenstamm zählen aktuell 34.000 Menschen. Seit dem letzten Sommer habe man 4700 Neukunden dazu gewonnen, so die Meldung.

Das Anlagevolumen sei um 23 Prozent auf 291,9 Millionen Euro gewachsen, hieß es. Die Mittel aus den Spareinlagen hat das Bankhaus laut dem Bericht an über 2500 Projekte deutschlandweit vergeben. Die Kreditzusagen beliefen sich zum 30. Juni 2003 auf insgesamt bisher 278,4 Millionen Euro (+24,3 Prozent), so die UmweltBank. Die Kreditinanspruchnahmen hätten bei 245,3 Millionen Euro ( +24,1Prozent) gelegen.

Die Umweltbank-Aktie zeigte bisher keine Reaktion auf die Bekanntgabe der Zahlen und notierte unverändert mit 5,95 Euro (Frankfurt; 11:30).

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x