27.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.9.20007: Aktien-News: Recyclingspezialistin nimmt optimistische Prognose zurück: kein Zuwachs um 15 Prozent im laufenden Geschäftsjahr

Ein nur noch ausgeglichenen Betriebsergebnis (EBIT) wird die Kölner Spezialistin für das Recycling von Aluminiumsalzschlacke, Agor AG, in 2007 erreichen. Wie das Unternehmen meldet, wird es die im Ausblick des Jahresabschlusses 2006 prognostizierten Umsatz- und Ergebnissteigerungen von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich nicht erreichen. Als Grund gibt Agor Anlaufverzögerungen bei der neuen Aluminium-Salzschlacke-Aufbereitungsanlage in Töging/ Inn an. Es sei nicht gelungen, die Anlage binnen 3 Monaten auf 100 Prozent Leistung zu bringen. Insgesamt rechne man daher nur noch mit einem ausgeglichenen EBIT.

Bis spätestens Ende 2007 hofft Agor, die Leistung der Anlage von aktuell 60 auf dann 100 Prozent zu steigern. Gespräche mit den potenziellen Kunden für eine weitere, in den USA geplante Neuanlage würden mit gleicher Intensität weitergeführt, heißt es.

Agor AG: ISIN DE0005546006 / WKN 554600

Bild: Anlage der Agor AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x