27.09.07

27.9.2007: Meldung: Petrotec AG: neues Vorstandsmitglied

Bernd Wasserrab wird neues Vorstandsmitglied als COO (Chief Operating Officer) der Petrotec AG

Borken, 27. Sept. 2007 – Der Aufsichtsrat der Petrotec AG (ISIN DE000PET1111), Hersteller von Biodiesel auf Basis von Altspeisefett, hat Bernd Wasserrab (53) als neues Vorstandsmitglied berufen. Wasserrab verantwortet als Chief Operating Officer (COO) der Petrotec seit Mitte September 2007 den Aufbau der internationalen Organisationsstruktur und das operative Management. Petrotec stellt EN 14214 konformen Biodiesel auf Basis von Altspeisefett her. Dieser Biodiesel weist die mit Abstand besten Werte zur Nachhaltigkeit (Öko-Bilanz) und CO2-Reduktion gegenüber Biodiesel aus Agrar-Rohstoffen auf.

Vorstandsvorsitzender Roger Böing über den neuen Vorstandskollegen: "Mit Bernd Wasserrab haben wir eine unternehmerische Persönlichkeit für Petrotec gewonnen. Seine internationale Erfahrung im Aufbau von neuen Strukturen in dynamischen Märkten und seine Marketing- und Vertriebsexpertise werden Petrotec stärken, ihre Expansion voranzutreiben."

Wasserrab verantwortet das operative Geschäft der Petrotec. Dazu gehören der internationale Einkauf von Rohstoffen ebenso wie die Eigenerfassung von Altspeisefett in der Gastronomie und der Lebensmittelindustrie für die Biodiesel-Produktion. Auch die laufende Produktion und der internationale Aufbau weiterer Produktionskapazitäten sowie die Vermarktung des Biodiesels sowohl als Reinkraftstoff (B100) als auch in die europäischen Beimischungsmärkte (B5) unterliegen seiner Verantwortung. Wasserrab zu seiner neuen Aufgabe: "Die deutsche Biodiesel-Branche steht vor großen Herausforderungen. Ich freue mich, Petrotecs internationales Wachstum mit zu gestalten und das Unternehmen in den Rohstoffmärkten und in den Biodiesel-Beimischungsmärkten als erfolgreichen Wettbewerber zu positionieren."

Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften, welches Wasserrab 1979 als Diplom-Volkswirt abschloss, arbeitete er zunächst bei Procter & Gamble als Marktforscher. 1985 wechselte Wasserrab zur Benckiser GmbH, Ludwigshafen, für die er die internationale Marketingkoordination übernahm. Ab 1988 leitete er als Geschäftsführer einer Benckiser Tochtergesellschaft umfangreiche Restrukturierungen und Produktionsoptimierungen. Ab 1992 verantwortete der Diplom-Volkswirt die Geschäftsführung der Benckiser SA Polen und baute einen vormals produktionsorientierten Staatsbetrieb zu einer marketing- und vertriebsorientierten Gesellschaft um. 1994 wechselte Wasserrab zu Schwarzkopf und entwickelte die Geschäfte der polnischen Tochtergesellschaft vom Organisationsaufbau, der Markterschließung bis zur Markenstrategie. Mit der Übernahme von Schwarzkopf durch Henkel 1996 verantwortete Wasserrab als Geschäftsführer der Henkel Polska umfangreiche Aufgaben im Aufbau und der Entwicklung der gesamten Organisation, der Integration von Firmenteilen sowie der Einführung von Planungs- und Steuerungsinstrumenten. Wasserrab baute das Henkel-Geschäft in Polen zu einer führenden Marktposition aus. Seit Juni letzten Jahres war Wasserrab mit seinem Unternehmen GO EAST ! Consulting als Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Distributionsaufbau Osteuropa tätig.

Petrotec konzentriert sich in ihrer strategischen Ausrichtung auf den internationalen Ausbau ihres Rohstoff-Einkaufs und in der Vermarktung auf die Etablierung in den europäischen Biodiesel-Beimischungsmärkten. Mit der Inbetriebnahme ihrer zweiten Biodiesel-Produktionsanlage im Emder Tiefseehafen mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen im vierten Quartal 2007 wird Petrotec über eine Kapazität von insgesamt 185.000 Tonnen verfügen. Die Produktionsanlage in Emden bietet die logistischen Voraussetzungen für die Belieferung der europäischen Mineralölindustrie für die Beimischungsmärkte mit direktem Hochsee- und Binnenwasserstraßenzugang. Export-Zielmärkte sind insbesondere Großbritannien und die Benelux-Länder.

Ein Portrait und Fotomaterial steht zum Download auf der Petrotec Website
zur Verfügung:

http://www.petrotec.de/core/cms/front_content.php?idcat=61〈=1


Über Petrotec

Die Petrotec AG ist seit November 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse im amtlichen Markt notiert, WKN PET111, ISIN DE000PET1111. Petrotec ist einer der Pioniere der deutschen Biodiesel-Industrie. Das Unternehmen begann bereits 1998 ein Verfahren zur Herstellung von Biodiesel aus verschiedenen Rohstoffen zu entwickeln, das sogenannte Multi-Feedstock-Verfahren. Ihre erste industrielle Biodieselproduktionsanlage stellte Petrotec im Jahr 2000 fertig. Die Jahreskapazität liegt seit September 2006 bei 85.000 Tonnen Biodiesel. Anders als viele ihrer Wettbewerber hat Petrotec seit Jahren im laufenden Betrieb Biodiesel primär aus Altspeisefetten in einem voll-kontinuierlichen Verfahren hergestellt. Altspeisefette als Rohstoff für die Biodieselproduktion sind bis zu 50 Prozent günstiger im Einkauf als das von Wettbewerbern überwiegend verwendete Rapsöl. Dies verschafft Petrotec einen Kostenvorteil gegenüber anderen Herstellern von Biodiesel, denn 70 bis 90 Prozent der Biodiesel-Produktionskosten entfallen auf die Rohstoffe.

Kontakt

Petrotec AG

Falk von Kriegsheim
Leiter Investor Relations / Public Relations
Fürst-zu-Salm-Salm-Str. 18
D-46325 Borken

Germany

Tel +49 (0)2862 910060
Fax +49 (0)2862 910099
Mobil +49 (0)173 6291344

f.kriegsheim@petrotec.de
www.petrotec.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x