28.10.04

28.10.2004: Ad hoc: Init innovation in traffic systems AG: positives Ergebnis im dritten Quartal

Karlsruhe, 28. Oktober 2004. Die init innovation in traffic systems AG hat nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2004 die Trendwende geschafft und konnte im Umsatz wie im Ergebnis wieder deutlich zulegen. So nahmen die Umsatzerlöse von Juli bis September gegenüber dem Vorquartal von 5,3 auf 8,1 Mio. Euro kräftig zu. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen sie um über 30 Prozent (Q3 2003: 6,2 Mio. Euro).

Im Betriebsergebnis (EBIT) zeigten sich zudem erste Effekte aus der Rationalisierung interner Strukturen sowie der Schließung der Niederlassungen in Berlin und Essen. So schloss das dritte Quartal mit einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 0,9 Mio. Euro, während es im Vorjahr noch ein Minus von 0,4 Mio. Euro gegeben hatte. Der Quartalsüberschuss belief sich auf 0,7 Mio. Euro (Fehlbetrag im Vorjahr: -0,3 Mio. Euro), das Ergebnis je Aktie auf 0,07 Euro (2003: -0,03 Euro).

Insgesamt wird der Neunmonatsabschluss noch durch das erste Halbjahr und den rückläufigen Heimatmarkt belastet. Für die ersten neun Monate 2004 ergab sich damit bei Umsätzen von 17,0 Mio. Euro (Vorjahr: 18,5 Mio. Euro) ein EBIT von -3,6 Mio. Euro (Vorjahr: -0,5 Mio. Euro). Der Konzernfehlbetrag belief sich auf -2,3 Mio. Euro, gegenüber -0,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Nach wie vor entwickelt sich die Internationalisierung der init AG äußerst erfreulich. So konnte init im Quartalsvergleich das Geschäft in Europa in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppeln, in den USA gelang sogar eine Verachtfachung gegenüber 2001. Dem damit verbundenen Personalaufbau der vergangenen zwei Jahre steht allerdings die anhaltend enttäuschende Entwicklung in Deutschland gegenüber. Der Vorstand hat daher im September weitere Rationalisierungsmaßnahmen beschlossen und wird somit den im Hinblick auf künftiges Wachstum 2002/2003 aufgebauten Personalstand in Deutschland sukzessive wieder auf das Niveau von 2001 zurückführen. Für 2005 erwartet init allein als Resultat der Einsparungen eine positive Wirkung auf das Ergebnis im Umfang von über 2 Mio. Euro.

Aufgrund der Charakteristik des Projektgeschäfts verbucht init in aller Regel etwa die Hälfte des Jahresumsatzes erst im letzten Quartal. Der Vorstand erwartet daher im letzten Quartal eine deutliche Steigerung von Umsatz und Ergebnis. Den vollständigen Neunmonatsbericht wird init am 11. November veröffentlichen.


innovation in traffic systems AG
Für nähere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Alexandra Weiß
init innovation in traffic systems AG
Kaeppelestraße 6
76131 Karlsruhe
Tel.: 0721/6100-102
Fax: 0721/6100-399
ir@initag.de

Sebastian Brunner
rw konzept GmbH
Ysenburgstraße 7
80634 München
Tel.: 089/139596-33
Fax: 089/139596-34
Mobil: 0175/5604673
brunner@rw-konzept.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x