28.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.10.2004: Sauberes Wachstum: Sanitarausrüster Geberit AG steigert Umsatz und Gewinn in den ersten neun Monaten

Der Schweizer Sanitärausrüster Geberit AG hat Umsatz und Gewinn in den ersten neun Monaten 2004 kräftig gesteigert. Wie das Unternehmen mit Sitz in Jona meldet, wuchsen die Erlöse um gut 37 Prozent auf 1,48 Milliarden Schweizer Franken (CHF)., Der Zuwachs gehe zu mehr als zwei Dritteln auf Akquisitionen zurück, heißt es. Dabei fällt den Angaben zufolge besonders die Übernahme der Mapress Gruppe ins Gewicht, die 284 Millionen CHF zur Umsatzausweitung beitrug. Das organische Wachstum liegt laut Geberit bei elf Prozent.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich um 44 Prozent auf 271 Millionen CHF. Das Nettoergebnis stieg um 43 Prozent auf 178,8 Millionen CHF. Die Ergebnismargen hätten sich weiter verbessert, berichtet das Unternehmen. Der operative Cashflow (EBITDA) sei um 40 Prozent auf 379,4 Millionen CHF gestiegen. Damit liege die EBITDA-Marge bei gut 25 Prozent. Der Gewinn je Aktie kletterte um 41,5 Prozent auf 43,70 CHF.

Für das Gesamtjahr erwartet Geberit dem Bericht zufolge einen deutlichen Anstieg von Umsatz und Ergebnissen.

Neuer Vorstandsvorsitzender der Geberit-Gruppe wird einer weiteren Unternehmensmeldung zufolge Albert M. Baehny, bisheriger Leiter des Konzernbereiches Marketing & Vertrieb Europa. Der amtierende CEO Günter F. Kelm sei als VR-Präsident vorgesehen, Kurt E. Feller als Vizepräsident.

Geberit AG: ISIN CH0008038223 / WKN 922734

Bild: Wasserinstallation der Geberit-Tochter Mapress / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x