28.11.03 Erneuerbare Energie

28.11.2003: Breite Mehrheit im Bundestag für EEG-Novelle - FDP: "Garantierte Preise bei technischem Fortschritt Lizenz zum Gelddrucken"

Mit den Stimmen von SPD, CDU/CSU und Bündnis 90/Die Grünen hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag den Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) angenommen. Ablehnung gegen den Gesetzsetzvorschlag kam aus den Reihen der FDP. Deren Abgeordneter Michael Kauch erklärte vor dem Plenum: "Wir wollen Windkraft, Solarenergie, Geothermie, Biomasse und Wasserkraft. Aber wir sind auch der Auffassung, dass die bisherige Förderung mittels garantierter Einspeisungspreise der in ordnungspolitischer Hinsicht krasseste Eingriff in den Markt ist. Die Überförderung der Windenergie hat gezeigt: Bei technischem Fortschritt werden garantierte Preise zur Lizenz zum Gelddrucken."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x