28.01.03

28.1.2003: Meldung: Drei Nordex-Windparks für Sachsen Fonds

Die Nordex AG, einer der führenden Hersteller von Windenergieanlagen, hat drei Windparks schlüsselfertig errichtet und an den Sachsen Fonds übergeben. In einer Rekordbauzeit von vier Monaten brachte das Unternehmen die insgesamt 30 Großturbinen Ende 2002 ans Netz. Für insgesamt 48,5 Mio. Euro hat der Sachsen Fonds, eine Tochtergesellschaft der Landesbank Sachsen Girozentrale, die Parks jetzt von Nordex übernommen. Im Paket enthalten ist außerdem die langfristige technische Betriebsführung und Wartung der Windparks.

Angesichts der neuen Herausforderungen hinsichtlich Genehmigung und Finanzierung von Windparks in Deutschland bezeichnet Nordex den Abschluss dieser Projekte als großen Erfolg. "Es unterstreicht unsere Kompetenz bei der Realisierung von Turnkey-Projekten. Wir können unseren Kunden deutlich mehr bieten als ein reiner Maschinenbauer", so Nordex-Chef Dietmar Kestner.

Das größte der drei Projekte ist der Windpark Uetze, 30 Kilometer nordöstlich von Hannover gelegen. Der Park besteht aus 21 Maschinen der Baureihe S70/1.500 kW. Inklusive Wegebau, Fundamentarbeiten, Umspannwerk und Netzanschluss beträgt der Auftragswert für die schlüsselfertige Errichtung rund 35 Mio. Euro. Weitere neun Maschinen des gleichen Typs hat Nordex in den Windparks Reinsfeld und Hinzert-Pölert bei Trier ans Netz gebracht. Diese ebenfalls schlüsselfertig errichteten Projekte hatten einen Auftragswert von 13,5 Mio. Euro.
Der Maschinentyp S70 gehört zu den meistverkauften Nordex-Anlagen in Deutschland. Kestner: "Mit 1,5 Megawatt Nennleistung und einem Anlagendesign, das speziell auf Standorte mit schwächeren durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten ausgelegt ist, verspricht die Turbine einen optimalen Jahresertrag". In den Parks liegt die mittlere Windstärke bei etwa 6 m/s. Um dieses Potenzial auszunutzen, lieferte Nordex die Anlagen überwiegend mit der am Standort maximal zulässigen Turmhöhe von 85 Metern.

Nordex

Die Nordex AG ist seit dem 2. April 2001 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 587 357). Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Anlagen profitiert Nordex vom Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm reicht bis zur derzeit größten Serien-Windkraftanlage der Welt (N80/2.500 kW). Mit einem Exportanteil von rund 40 Prozent nimmt die Nordex AG auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 18 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten.

Sachsen Fonds

Sachsen Fonds ist ein führendes Emissionshaus für geschlossene Fonds und konzipiert und emittiert Windenergie-Fonds, Immobilien-Fonds in Deutschland, Holland, Österreich, Zentraleuropa und USA, Flugzeug-Leasing-Fonds und Medien-Fonds. In den vergangenen drei Jahren wurden 19 Fonds mit einem Investitionsvolumen von 1,4 Mrd. Euro bei ca. 15.000 Anlegern platziert.

Kontakt:

Nordex AG
Bornbarch 2
22848 Norderstedt
Tel.: 040 - 500 98 100
Fax: 040 - 500 98 101
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x