28.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.12.2004: Trotz wachsender Konkurrenz: Windanlagenbauer will 35 Prozent vom Weltmarkt

Ein Weltmarktanteil von 35 Prozent ist nach wie vor das Ziel des dänischen Windanlagenbauers Vestas Wind Systems A/S. Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur AFX hervor, die sich auf die Zeitung "Daily Boersen" beruft. Svend Sigaard, Vestas-Vorstandsvorsitzender, erklärte laut der Meldung, man halte an dem Ziel fest, auch die zunehmende Konkurrenz der Konzerne General Electric (GE) mit GE Wind und Siemens mit Bonus Energy AS werde daran nichts ändern. Er sei überzeugt davon, so der Vorstandsvorsitzende, dass es Vestas gelingen werde den Marktanteil von zuletzt 32,6 Prozent auf 35 Prozent zu steigern. Nach der Übernahme des ebenfalls dänischen Konkurrenten NEG Micon werde Vestas diesem Ziel 2004 näher sein als im Jahr zuvor, so Sigaard. Die Versuche von Siemens und GE, Marktanteile hinzu zu gewinnen, könne er ganz gelassen verfolgen: "Es ist nicht so einfach, sich gegen den Marktführer in einem Industriezweig durchzusetzen", zitierte Daily Boersen den Vestas-Vorstand.

Vestas wollen sein Tochterunternehmen Global Renewable Energy Partner (GREP) verkaufen, hieß es weiter. GREP projektiere Windparks und besitze jeweils 50 Prozent der Anteile an Projekten in Kalifornien mit einigen Tausend Anlagen. Die Tochter habe bisher zu NEG Micon gehört. Vestas wolle sich auf das Geschäft mit der Entwicklung und Produktion von Windkraftanlagen konzentrieren.

Vestas Wind Systems A.S.: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Bild: Offshore-Windpark mit Anlagen der Vestas Wind Systems A/S / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x