02.08.04 Erneuerbare Energie

2.8.2004: Sonnige Aussichten: Solarstrombranche erwartet Umsätze von weit über einer Milliarde Euro für 2004

Die Unternehmen der Solarstrombranche erwarten für das Geschäftsjahr 2004 einen Anstieg der Umsätze auf weit über einer Milliarde Euro. Das teilt die Berliner Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) mit. Das Marktvolumen soll demnach auf 300 Megawatt steigen, das sei beinahe eine Verdoppelung. Hintergrund der erfreulichen Nachfragesteigerung seien eine verbesserte Gesetzeslage und vereinfachte Finanzierungskonditionen, so die UVS.

Um der deutlich höheren Nachfrage gerecht zu werden, investiere die Industrie allein in diesem Jahr über 200 Millionen Euro in die Modernisierung und den Ausbau von Solarfabriken am Standort Deutschland, berichtet die UVS weiter. Gekoppelt mit verstärkten Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung führe dies 2004 zu rund 5000 neuen Arbeitsplätzen.

Trotz massiver Kapazitätsausweitungen seien vorübergehende Lieferengpässe allerdings unvermeidlich, so die Vertreter der Solarwirtschaft. Dies betreffe insbesondere Komponenten wie Silizium, Solarglas oder Tedlarfolien. Aufgrund des starken Wachstums der ebenfalls auf Silizium basierten Halbleiterindustrie sowie einer steil anziehenden Nachfrage nach Rohstoffen in Asien werde eine genaue Kapazitätsplanung erschwert.
Ferner sei der Ausbau der Solarfabriken mit einigen Monaten Vorlaufzeit verbunden. Dies führe mitunter zu längeren Wartezeiten beim Kunden, die Installateure, Händler oder Hersteller nicht beeinflussen können. "Wir arbeiten derzeit fieberhaft am Ausbau der Solarfabriken. Trotz einer Verdoppelung der Kapazitäten sind zahlreiche Hersteller bereits bis über den Jahreswechsel hinaus ausverkauft", so UVS-Geschäftsführer Carsten Körnig. Die EEG-Novelle garantiere jetzt aber endlich die nötige Planungssicherheit für langfristige Investitionen zum Ausbau heimischer Produktionskapazitäten. Die zunehmende Massenfertigung werde mittelfristig außerdem zu stetig fallenden Preisen für Solarstromtechnik führen.

Bild: Solarkraftwerk der S.A.G. Solarstrom AG auf dem Dach des Freiburger Dreisamstadions
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x