Nachhaltige Aktien, Meldungen

2.8.2006: Wacker Chemie AG erhöht Ergebnisprognose

Die Münchener Wacker Chemie AG hat ihre Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöht. Wie das Unternehmen mitteilte, rechnet es wegen der starken Nachfrage und höherer Preise bei Siliziumwafern 2006 jetzt mit einem EBITDA zwischen 730 und 750 Millionen Euro. Bisher lag die Prognose bei 640 bis 680 Millionen Euro. Gegenüber dem bereinigten EBITDA des Vorjahres entspräche die neue Schätzung einer Steigerung um rund 30 Prozent.

Beim Umsatz erwartet Wacker Chemie den Angaben zufolge nun eine Steigerung um 20 Prozent. Zuvor hatte das Unternehmen eine Zunahme um mehr als zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 2,76 Milliarden Euro prognostiziert.

Wacker Chemie gab außerdem eine Einschätzung für das abgelaufene zweite Quartal ab. Das Unternehmen erwartet demnach, dass Konzernumsatz und EBITDA etwa vier Prozent über den Werten des ersten Quartals liegen. Seinen Bericht zum zweiten Quartal will Wacker am 21. August veröffentlichen.

Die HypoVereinsbank sieht sich laut einem Researchbericht durch die erhöhte EBITDA-Schätzung von Wacker Chemie in ihrer Einschätzung bestätigt. Sie sehe keinen Anlass, ihre Zahlen zu ändern und bleibe bei der Bewertung "neutral"; das Kursziel liege bei 87 Euro.

Wacker-Chemie-Aktien verloren zuletzt leicht auf 89,62 Euro (Xetra; 10:32 Uhr).

Wacker Chemie AG: ISIN DE000WCH8881 / WKN WCH888
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x