28.02.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.2.2005: Schweizer Beteiligungsgesellschaft weist nach neun Monaten 1,4 Millionen Franken Verlust aus - drittes Quartal positiv

In den ersten neun Monaten des Gesch?ftsjahres 2004/05 hat die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Prime New Energy AG einen Verlust von 1,4 Millionen Schweizer Franken (CHF) erwirtschaftet. Das teilte das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Olten mit. Gewinn oder Verlust der Prime New Energy AG, die nach eigenen Angaben ihr Kapital weltweit in ausgew?hlte Gesellschaften des "nachhaltigkeitsrelevanten Energie-Sektors" investiert, werden nach der Entwicklung des "Nettoinventarwertes" ermittelt. Dieser errechnet sich aus der Summe Verm?gensgegenst?nde abz?glich der Verbindlichkeiten. Im dritten Quartal stieg der auch als "Net asset value" (NAV) bezeichnete Nettoinventarwert laut der Meldung auf 40.20 CHF pro Aktie, daraus resultiere ein Gewinn von 0.8 Millionen CHF.

Die Entwicklung der Titel im Portfolio sei im vergangenen Quartal unterschiedlich verlaufen, berichtete die Prime New Energy weiter. Positiv entwickelt habe sich zum Beispiel Hong Kong & China Gas. Der Trend der stark wachsenden Nachfrage nach Erdgas in China sei ungebrochen und die Gesellschaft mit ihrer aggressiven Expansionsstrategie im chinesischen Markt sei ein Hauptprofiteur dieser andauernden Entwicklung. F?r negative Schlagzeilen habe dagegen der d?nische Windturbinenhersteller Vestas Wind Systems gesorgt. Dieser habe Anfang Oktober einen Windturbinenauftrag im Volumen von 990 Megawatt an General Electric verloren. Damit best?tigten sich die Bedenken, dass es für europ?ische Unternehmen immer schwieriger werde, im nordamerikanischen Raum Fu? zu fassen.

Prime New Energy AG: ISIN CH 00 11411540

Bild: Vestas-Windkraftanlagen in einem kanadischen Windpark / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x