28.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.2.2006: Beteiligungsgesellschaft verkauft Aktienpaket der ErSol Solar Energy AG und verbucht Rekordgewinn

Alle ihre Anteile der Erfurter ErSol Solar Energy AG hat die börsennotierte Hamburger Private-Equity-Gesellschaft equitrust AG verkauft. Laut equitrust wurden die Aktien des Solarzellenherstellers nach der Befreiung von der Lock-up Vereinbarung durch die Konsortialführerin Deutsche Bank AG "marktschonend veräußert". Die Erträge beliefen sich auf 21,798 Millionen Euro, hieß es. Inklusive des Teilverkaufs von Aktien im Zuge des Börsengangs habe man mit dem Investment bei ErSol Erträge in Höhe von 27,88 Millionen Euro und einen Gewinn in Höhe von 24,56 Millionen Euro realisiert, so equitrust. Der auf dieses Investment erzielte "Multiple" betrage 8,37, dies entspreche einer IRR (Interne-Zinsfuß-Methode; englisch IRR: Internal Rate of Revenue), von 975 Prozent.

Die Aktie der equitrust AG notiert im Amtlichen Handel der Frankfurter und Hamburger Börse. Das Unternehmen hielt zeitweise 7,83 Prozent der Anteile an der ErSol Solar Energy AG.

equitrust AG: ISIN DE0007776007 / WKN 777 600
Ersol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x