Nachhaltige Aktien, Meldungen

28.2.2007: Französisches Grünstromunternehmen vergibt Großauftrag an Windturbinenbauer

Die seit November 2006 börsennotierte EDF Energies Nouvelles (EDF EN) betreibt Wind-, Solar- und Wasserkraftwerke in einem Umfang von insgesamt fast 1.000 Megawatt (MW). Für Windparks in England und Frankreich mit insgesamt 92 MW Leistung hat das Tochterunternehmen des größten europäischen Energieversorgers EDF nun 46 Anlagen bei Windturbinenbauer REpower AG geordert. Wie das Hamburger Unternehmen mitteilt, beläuft sich das Gesamtauftragsvolumen auf rund 92 Millionen Euro. Geliefert würden 20 Anlagen vom Typ MM82 mit 40 MW Gesamtleistung sowie 26 Anlagen vom Typ MM92 mit insgesamt 52 MW Leistung. Die drei Projekte beinhalten den Angaben zufolge neben der Anlagenlieferung auch die Installation, teilweise Turnkey.

Das Windkraftprojekt von EDF EN in den britischen Fenlands wird laut Unternehmensangaben von REpower UK, dem mit 96 MW installierter Leistung derzeit drittgrößten Hersteller auf dem britischen Markt, in der zweiten Jahreshälfte umgesetzt. Das zweite Projekt, ein Windpark mit sieben MM82-Anlagen im Nordosten Englands, werde vom REpower UK Servicestützpunkt in Preston betreut und ab dem vierten Quartal 2007 realisiert. Der südwestlich von Paris gelegene Windpark Chemin d"Ablis in Frankreich soll aus 26 Anlagen MM92 bestehen und durch die französische REpower S.A.S. umgesetzt werden. Die Übergabe an den Kunden sei für die erste Jahreshälfte 2008 geplant.

Der seit 2004 bestehende und im letzten Jahr erweiterte Rahmenvertrag zwischen EDF EN und REpower beinhaltet die Lieferung von bis zu 140 Windenergieanlagen der 2-Megawatt-Klasse in die europäischen Märkte Deutschland, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien und Portugal bis Ende 2008. Dies entspricht einer Gesamtleistung von bis zu 280 Megawatt. Mit der Rahmenvereinbarung bauen beide Unternehmen ihre strategische Partnerschaft bei der Umsetzung von Windenergieprojekten in den nächsten Jahren aus. Zusätzlich sollen die gemeinsamen Aktivitäten ab 2008 auch auf Ost- und Südeuropa ausgeweitet werden. EDF EN will ihre Kapazitäten im Bereich der Erneuerbaren Energie zum Jahr 2010 auf wenigstens 2.500 MW ausbauen. Für die Übernahme von REpower durch die gleichfalls französische Areva-Gruppe liegt zwar bereits ein Angebot für die Aktionäre vor. Der indische Windanlagenbauer Suzlon hat jedoch inzwischen ein höheres Angebot gemacht.

EDF EN Promesses ISIN FR0010400143
REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bildhinweis: Aufbau einer Windkraftanlage von REpower / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x