Nachhaltige Aktien, Meldungen

28.2.2007: Telematikanbieterin Init Innovation in traffic systems AG übertrifft eigene Umsatzprognose

Die init innovation in traffic systems AG hat 2006 ihren Umsatz und ihren Gewinn auf den höchsten Wert der Unternehmensgeschichte deutlich gesteigert. Wie das Unternehmen aus Karlsruhe mitteilt, stieg das operative Ergebnis auf 5,5 Millionen Euro. Es übertraf damit die 4,2 Millionen Euro aus dem Vorjahr um 30 Prozent und lag um rund 20 Prozent über der Planung von 4,6 Millionen Euro.

Der Jahresüberschuss erhöhte sich demnach im Vergleich zum Vorjahr um etwa 31 Prozent auf 3,4 Millionen Euro (2005: 2,6 Millionen Euro). Das Ergebnis pro Aktie belaufe sich somit auf 0,36 Euro (2005: 0,26 Euro).

Mit Umsatzerlösen von 36,3 Millionen Euro sei auch der bisherige Rekord des Jahres 2005 (33,4 Millionen Euro) um 8,5 Prozent verbessert worden. Damit steigerte der Karlsruher Komplettanbieter von Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen seine EBIT-Marge auf über 15 Prozent (2005: 12,6 Prozent).

Dies sei zum einen auf die mit Skaleneffekten verbundene Ausrüstung von Fahrzeugflotten zurückzuführen, zum anderen aber auch das Ergebnis deutlich gestraffter Herstellkosten.

Für das laufende Geschäftsjahr zeichne sich eine Fortsetzung der hohen Wachstumsdynamik ab, heißt es weiter. Mit 61,1 Millionen Euro sei das Auftragspolster zum Jahreswechsel noch um 12,3 Prozent größer als im Vorjahr (54,4 Millionen Euro).

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006, den vollständigen Geschäftsbericht und die Prognose für 2007 wird init am 28. März zur Bilanz-Pressekonferenz veröffentlichen.

Trotz der guten Zahlen geriet die init-Aktie in den Negativsog an den Börsen. Sie verlor heute Morgen im XETRA bis 10 Uhr über fünf Prozent und notierte bei 7,30 Euro.

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x