28.3.2007: Gestiegene Energiepreise dämpfen Ergebnis der EOP Biodiesel

Die EOP Biodiesel AG hat in den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2006/2007, das am 31. Dezember endete, seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,7 Prozent auf 18,14 Millionen Euro gesteigert. Wie das Unternehmen aus Pritzwalk mitteilt, fiel das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um acht Prozent auf 1,015 Millionen Euro. Belastend hätten sich ein höherer Materialaufwand, gestiegene Energiepreise und Vorlaufkosten für ein neues Biodieselwerk ausgewirkt.

Die Tochtergesellschaften der EOP Biodiesel AG in Rumänien, Polen, Lettland und Österreich entwickelten sich planmäßig. Mitte 2007 soll bei der ABID AG in Österreich eine Biodiesel-Produktionsanlage mit einer Kapazität von 50.0000 Tonnen pro Jahr in Betrieb gehen. Weit vorangeschritten seien die Planungen für eine Rapsextraktionsanlage auf dem Werksgelände in Pritzwalk-Falkenhagen. Die Anlage wird die Ölausbeute bei der Rapspressung erhöhen und somit eine Entlastung bei den Einstandskosten bringen.

Im laufenden Geschäftsjahr sollen Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 1,15 Prozent hinzu. Mit 9,66 Euro (9:59 Uhr) notiert sie damit rund 33 Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

EOP Biodiesel AG: ISIN DE000A0DP374 / WKN A0DP37
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x