28.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.4.2006 Solar-Fabrik AG schließt das erste Quartal 2006 mit Gewinn ab - neues Vorstandsmitglied

Die Freiburger Solar-Fabrik AG hat das erste Quartal 2006 nach eigenen Angaben mit einem Nettogewinn von 0,5 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen einen Verlust von 1,98 Millionen Euro ausgewiesen. Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erreichte 0,56 Millionen Euro, nach einem Fehlbetrag von 2,36 Millionen Euro in 2005. Der Konzernumsatz stieg um 33 Prozent auf 11,07 Millionen Euro.

Die Solar-Fabrik AG hatte das Geschäftsjahr 2005 mit einem Nettoergebnis von 0,34 Millionen Euro abgeschlossen. (ECOreporter.de berichtete)

Unterdessen hat der Aufsichtsrat beschlossen, Freddy Goh als Nachfolger des am 31.12.2005 verstorbenen Andreas Heymann in den Vorstand zu berufen. Der 45-jährige Elektroingenieur bringt mehrjährige Erfahrung in der Solartechnik mit, unter anderem als Gründer der ABM Semicondutor und ISP in Singapur, die sich mit der Waferbearbeitung und -reinigung beschäftigten.

Die Aktie notierte zuletzt fast 7 Prozent im Plus bei 11,84 Euro (Xetra; 10:32 Uhr).

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471

Bild: Solarmodul "SF 150A" der Solar-Fabrik AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x