28.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.4.2006: Spanischer Technologiekonzern will Solarparkverbund vor den Toren Sevillas bauen

Einen Solarparkverbund mit einer Leistung von insgesamt 300 Megawatt will der spanische Technologiekonzern Abengoa S.A im Einzugsbereich der südspanischen Großstadt Sevilla bauen. Langfristiges Ziel des Vorhabens sei es, rund 180.000 Haushalte ausreichend und dauerhaft mit vollständig aus erneuerbaren Quellen produzierter Energie zu versorgen. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, habe man dem Rat der Vorortgemeinde Sanlúcar la Mayor, dem Standort des Vorhabens, bereits die Pläne zur Genehmigung vorgelegt. Dort habe Solúcar Energía, eine Abengoa-Tochter, schon im Jahr 2004 mit dem Bau einer solarthermischen Anlage (elf Megawatt Leistung) begonnen, die in Kürze in Betrieb gehen könne. Wie es weiter hieß, sollen im Rahmen der "Plataforma Solar de Sanlúcar la Mayor" in den kommenden acht Jahren weitere acht solarthermische und photovoltaische Anlagen errichtet werden. Abengoa rechne mit Kosten im Rahmen von rund 1,2 Milliarden Euro.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x