28.05.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.5.2003: EnBW: "Squeeze-Out" für Neckarwerke Stuttgart in trockenen Tüchern

Am 15. April hatte die Hauptversammlung der Neckarwerke Stuttgart AG (NWS) entschieden, die Aktien der Minderheitsaktionäre gegen eine Barabfindung von 396,50 Euro je Inhaber-Stückaktie auf die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) zu übertragen. Nach Angaben von EnBW ist jetzt der Eintrag ins Handelsregister erfolgt. Damit sei der Übergang der Aktien auf den Energiekonzern mit Sitz in Karlsruhe wirksam geworden. Man halte nun direkt oder über Tochtergesellschaften 100 Prozent des NWS- Grundkapitals. EnBW besitze nun größere Planungssicherheit für die weitere Integration der NWS. Ziel ist es, das Zusammenwachsen auf der operativen Ebene fortzusetzen und dadurch weitere Synergien zu erschließen.

EnBW AG: ISIN DE0005220008 / WKN 522000
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x