28.05.04

28.5.2004: Meldung: Solar-Fabrik AG: DIN-Zertifizierung - Auszeichnung für Vertriebspartner

Freiburg, 28.5.2004. Die Solar-Fabrik AG ist jetzt nach DIN ISO 9001 und DIN ISO 14001 zertifiziert worden. Das Qualitäts- und Umweltmanagementsystem des Freiburger Solarmodulherstellers wurde von dem renommierten VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut in Offenbach eingehend geprüft und positiv bewertet.

Module und Zubehörtechnik aus der Solar-Fabrik genießen bei Installationsbetrieben wie Endverbrauchern einen guten Ruf als Qualitätsprodukte "made in Germany". Darüber hinaus gilt die europaweit erste Nullemissions-Fabrik für Solarmodule in Freiburg als Vorbild für umweltschonendes und nachhaltiges Wirtschaften.

Um dieses qualitativ wie ökologisch hohe Niveau dauerhaft sicherstellen zu können, hat die Solar-Fabrik ihr Qualitäts- und Umweltmanagement durch das unabhängige VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut in Offenbach nach DIN ISO 9001 und DIN ISO 14001 zertifizieren lassen.
Axel Schwalm, Auditor beim VDE-Institut, weist in seinem Prüfbericht auffallende Stärken der Solar-Fabrik aus. Dazu gehören die "sehr professionelle Planung und Dokumentation des Management-Systems, der hohe Motivationsstand der gesamten Belegschaft und ihr sorgfältiger Umgang mit den gefertigten Produkten." Auch auf die "beispielhafte Vorbildfunktion des Managements und die ausgezeichnete Steuerung des Produktionsprozesses" wird im Bericht hingewiesen, sowie auf die "vorbildliche Integration der Belange des Umweltschutzes in die Unternehmensleitlinien, die Unternehmenskommunikation und das Zielsystem."
"Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unseres Qualitätsmanagements durch ein unabhängiges Institut", so Andreas Heymann, Vorstand Technik und Managementbeauftragter der Solar-Fabrik AG. "Wir nutzen die Vorgaben der Zertifizierung, um unsere Produkte wie die gesamten Unternehmensprozesse kontinuierlich zu verbessern und den Wünschen unserer Kunden weiter anzupassen."

Qualität zählt

Dass hohe Produktqualität enorme Vorteile für den Solarstromanlagenbetreiber bringt, bestätigte jetzt auch eine aktuelle Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. Demnach erbringen Solar-Fabrik-Anlagen außergewöhnlich hohe Jahresenergieerträge (Download der Studie im Internet unter www.solar-fabrik.de).
Angesichts der ertragsorientierten Vergütung nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz sind die hohen Stromerträge von Solar-Fabrik Anlagen besonders erfreulich, denn diese sichern den Betreibern von Solar-Fabrik Anlagen die Rentabilität ihrer Investition.


Die Solar-Fabrik AG

Die Solar-Fabrik AG, 1996 von Umweltpreisträger Georg Salvamoser gegründet, gehört heute zu den größten Modulherstellern Deutschlands. 150 Mitarbeiter produzieren derzeit jährlich ca. 130.000 Module in der Nullemissionsfabrik in Freiburg. Im Jahr 2003 wurden 8,5 Megawatt Module gefertigt, in 2004 werden es ca. 15 Megawatt sein. Über ein bundesweites Netz von Fachbetrieben bietet die Solar-Fabrik komplette Solarsysteme an. Generalimporteure übernehmen den Vertrieb in verschiedenen Exportländern.

Für das Jahr 2004 hat die Solar-Fabrik volle Auftragsbücher. Viele Kunden müssen bereits auf das kommende Jahr verwiesen werden. Das erste Quartal 2004 konnte mit einem positiven operativen Ergebnis abgeschlossen werden.



Freiburg, 27.5.2004. Im Rahmen ihres "Partnertages" hat die Solar-Fabrik auch in diesem Jahr wieder die besten Vertriebspartner ausgezeichnet, die sich durch besonders solide Anlagenmontage und hervorragendes Verkaufstalent ausgewiesen haben.
Bundessieger wurde der Solar-Fabrik Partnerbetrieb TK Energietechnik aus Albershausen. Die Geschäftsführer Jürgen Taxis und Michael Klaus erhielten, gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner Rainer Reichhold, den ersten Preis: einen Freiflug über das Tätigkeitsgebiet der TK Energietechnik. Mit dem Flug über die Dächer haben sie die Möglichkeit, ihre Solar-Fabrik Anlagen von oben zu betrachten.

Bei der Preisverleihung, bei der unter anderem Dr. Horst Mehrländer, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarindustrie BSi und Stephan Kohler, Leiter der Deutschen Energieagentur dena, anwesend waren, wurden auch die 40 besten Partnerbetriebe der Solar-Fabrik geehrt. Neben dem Bundessieger TK Energietechnik wurden folgende Unternehmen als "Zertifizierten Premiumpartner" der Solar-Fabrik ausgezeichnet:

- Armin und Josef Hasler, Freiburg
- System Sonne GmbH, Rottenacker
- Gerold Weber Solartechnik, Achern
- POET Energiesysteme, Elsendorf
- Grammer Solar + Bau GmbH, Amberg
- Gottfried Braun GmbH, Baiersbronn
- Lothar Hettich Elektroinstallation, Schonach
- Hartmann Energietechnik GmbH, Rottenburg
- huka Solar, Königsfeld

Die überwiegend in Baden-Württemberg ansässigen Handwerksbetriebe zeichnen sich als erfahrene, kompetente und gut geschulte Installationsunternehmen mit hervorragendem Beratungs- und Service-Angebot aus.

Volle Auftragsbücher

In seiner Ansprache zur Siegerehrung berichtete Georg Salvamoser, Vorstandsvorsitzender der Solar-Fabrik AG, von vollen Auftragsbüchern. "Das 1. Quartal 2004 konnte die Solar-Fabrik AG mit einem positiven Ergebnis abschließen. Die Auftragslage ist so gut, dass es derzeit lange Lieferzeiten gibt. Dies hat allerdings zur Folge, dass viele Kunden auf das kommende Jahr verwiesen werden müssten. Deshalb baut die Solar-Fabrik ihre Produktionskapazitäten noch im Jahr 2004 deutlich aus, und wird dies in 2005 fortsetzen."


Kontakt:

- Andrea Ocker, Öffentlichkeitsarbeit Solar-Fabrik AG, Tel. 0761-4000-130,
E-Mail: a.ocker@solar-fabrik.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x