28.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.5.2006: Spanischer Turbinenbauer investiert 190 Millionen Euro in weltweiten Ausbau der Rotorproduktion

Für den Bau von sieben neuen Fertigungsstätten will der spanische Windrotorenbauer Gamesa S.A. rund 190 Millionen Euro investieren. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Fabriken noch in diesem Jahr an Standorten in Portugal, den USA und China entstehen. Mit einem Aufwand von 40 Millionen Euro beziehungsweise 76 Millionen Euro sollen den Angaben zufolge jeweils drei neue Produktionseinheiten in Portugal und den Vereinigten Staaten entstehen. Für den Neubau einer neuen Produktionseinheit in China sei eine Summe von insgesamt 74 Millionen Euro vorgesehen. Mit jeweils einer Fertigungslinie sei Gamesa bereits in den USA und China vertreten, hieß es. Mit der jetzt beschlossenen Ausweitung der Produktionskapazitäten reagiere man auf den anhaltenden weltweiten Aufschwung der Windkraftwirtschaft, an deren Spitze man sich behaupten wolle.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x