28.06.05

28.6.2005: Creaton AG: Dividendenbekanntmachung

Creaton
Wertingen
ISIN: DE 000 548 3002 / DE 000 548 3036
Wertpapier-Kenn-Nummer 548 300 / 548 303
Dividendenbekanntmachung

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft vom 24. Juni 2005 hat beschlossen, für das Gesch?ftsjahr 2004 eine Dividende von Euro 0,75 zuz?glich Bonus von Euro 0,08 je Stammaktie auf das dividendenberechtigte Grundkapital in H?he von Euro 10.752.000,00 sowie eine Dividende von Euro 0,87 zuz?glich Bonus von Euro 0,08 je Vorzugsaktie auf das dividendenberechtigte Grundkapital in H?he von Euro 7.168.000,00 unter Ber?cksichtigung des nicht dividendenberechtigten Grundkapitals der eigenen Anteile in H?he von EUR 1.792.000,00 auszusch?tten.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt ab dem 27. Juni 2005 unter Abzug von 20 % Kapitalertragsteuer und 5,5 % Solidarit?tszuschlag auf die Kapitalertragsteuer gegen Einreichung des Gewinnanteilscheins Nr. 10 bei der Gesellschaftskasse und bei folgenden Zahlstellen mit s?mtlichen Niederlassungen:

Dresdner Bank AG
Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank

Die Kapitalertragsteuer und der auf die Kapitalertragsteuer entfallende Solidarit?tszuschlag wird für Rechnung der Aktion?re einbehalten und kann im Rahmen der Steuerveranlagung bei inl?ndischen, nicht von der Steuer befreiten Aktion?ren auf deren Einkommen- oder K?rperschaftsteuerschuld angerechnet werden. Ausl?ndische Aktion?re k?nnen bei Vorliegen weiterer Voraussetzungen ggf. die vollst?ndige oder teilweise Erstattung der Kapitalertragsteuer sowie des Solidarit?tszuschlags beim Bundesamt für Finanzen, Bonn, beantragen.

Der Abzug der Kapitalertragsteuer sowie des Solidarit?tszuschlages entf?llt bei solchen Aktion?ren, die ihrer Depotbank eine "Nicht-Veranlagungsbescheinigung" des für sie zust?ndigen Finanzamtes eingereicht haben. In diesem Fall wird auch das Steuerguthaben durch das auszahlende Kreditinstitut verg?tet. Das gleiche gilt ganz oder teilweise für Aktion?re, die ihrer Depotbank einen "Freistellungsauftrag" eingereicht haben, soweit das in diesem Auftrag angef?hrte Freistellungsvolumen nicht durch andere Ertr?ge aus Kapitalverm?gen bereits aufgebraucht ist.

Die Dividende unterliegt bei den in Deutschland steuerpflichtigen nat?rlichen Personen dem sog. Halbeink?nfteverfahren. Bei in Deutschland steuerpflichtigen Kapitalgesellschaften unterliegt die Dividende grunds?tzlich der Steuerbeg?nstigung des ? 8b Abs. 1, 5 KStG.

Wertingen, im Juni 2005

Creaton Aktiengesellschaft

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x