28.06.07

28.6.2007: Meldung: Manz Automation AG: Auszeichnung „Top 100“ für herausragendes Innovationsmanagement

Manz Automation AG erhält Auszeichnung „Top 100“ für herausragendes Innovationsmanagement

Reutlingen, 27. Juni 2007. Die Manz Automation AG ist mit dem Gütesiegel „Top 100“ zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand gewählt worden. Die Gesellschaft ist ein weltweit führender Anbieter von Automatisierung, Qualitätssicherung und Laserprozesstechnik für die Photovoltaik- und LCD-Industrie.

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Stuttgart sagte Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender der Manz Automation AG: „Es freut mich ganz besonders, dass wir dieses Gütesiegel erhalten. Wir sind davon überzeugt, dass diese hervorragende Referenz unser dynamisches Unternehmenswachstum zukünftig weiter unterstützen wird.“ Der Vorreiterrolle wird der Innovationsführer beispielsweise durch die neue Laser-Scribing- Technologie für Dünnschicht-Solarmodule gerecht. Sie ermöglicht erstmals die Herstellung von Glassubstraten bis zu einer Größe von 2,2 x 2,6 Metern. Damit ist die Manz Automation AG der einzige spezialisierte Anbieter von Laser-Strukturierungsanlagen für solch große Dimensionen, die auf den langjährigen Erfahrungen im LCD-Bereich beruhen. Das Unternehmen reduziert durch diese Innovation die Produktionskosten von großen Glassubstraten deutlich und unterstützt damit die günstige Produktion von Dünnschicht- Solarmodulen.

Zum 15. Mal wurde der Preis für herausragendes Innovationsmanagement vergeben. Mentor des Benchmarking-Projektes ist der ehemalige Ministerpräsident des Landes Baden- Württemberg, Lothar Späth, der den „Top 100“-Preis überreichte. Besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“ hob sich Manz Automation von anderen mittelständischen Unternehmen ab. Zudem zeichnete sich der High-Tech-Maschinenbauer durch hohe Punktzahlen in den Bereichen „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsförderndes Top-Management“ sowie „Innovationsmarketing“ aus.

Unternehmensprofil
Die Manz Automation AG entwickelt und fertigt Systeme und Komponenten für die Automatisierung, Qualitätssicherung und Laserprozesstechnik. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in den Bereichen Robotik, Bildverarbeitung, Lasertechnik und Steuerungstechnik. Dadurch vereint die Manz Automation AG gebündeltes Know-how aus elementaren Technologiebereichen, um optimale Ergebnisse für ihre Kunden zu erreichen. Untergliedert ist das Unternehmen in die Geschäftsbereiche Photovoltaik (systems.solar), LCD (systems.lcd) sowie Komponenten und OEM Systeme (systems.aico) für die Automation in diversen industriellen Branchen. Darüber hinaus plant die Manz Automation AG zukünftig auch, Laborsysteme der Pharma- und LifeScience-Industrie mit ihrer Technologie auszustatten (systems.lab). Die im Jahr 1987 gegründete Manz Automation AG hat ihren Sitz in Reutlingen und verfügt über Niederlassungen in den USA, Taiwan, Korea, China und Ungarn. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete die Manz Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von rund 44 Mio. EUR und damit knapp 50% mehr als im Vorjahr. Über 60% des Umsatzes stammen aus dem Ausland, insbesondere aus Asien.

Seit dem 22. September 2006 notieren die Aktien der Manz Automation AG im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE000A0JQ5U3 bzw. der Wertpapierkennnummer A0JQ5U.

Kontakt
Manz Automation AG
Birte-Christina Benecke
Tel: +49 (0)7121 – 9000-21
Fax: +49 (0)7121 – 9000-99
e-mail: bbenecke@manz-automation.com

Investor Relations
cometis AG
Ulrich Wiehle
Tel: +49 (0)611 – 205855-11
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
e-mail: wiehle@cometis.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x