Nachhaltige Aktien, Meldungen

28.7.2006: Solar-Fabrik AG erzielt im Halbjahr Rekordumsatz und Gewinn, positiver Ausblick

Die Freiburger Solar-Fabrik AG hat den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2006 auf 29,97 Millionen Euro gesteigert. Das sei 46 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, so die Solar-Fabrik. Gleichzeitig war das Ergebnis positiv. Der Gewinn nach Steuern hat laut dem Solarunternehmen um 4,06 Millionen Euro auf 1,67 Millionen Euro zugelegt. Je Aktie habe dies einem Ergebnis von 0,21 Euro nach minus 0,30 Euro im Vorjahreszeitraum entsprochen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe bei 1,68 Millionen Euro gelegen.

"Das ist das beste Halbjahresergebnis unserer Firmengeschichte", hebt Vorstandsvorsitzender Georg Salvamoser hervor, "und das Resultat unserer Entwicklung vom reinen Modulhersteller zum integrierten Solarkonzern. Mit dem Einstieg in Waferhandel, Waferaufbereitung und Solarzellenfertigung ist es uns gelungen, unsere Rohstoffversorgung zu sichern und in margenträchtige Produktionsbereiche vorzudringen."

Die Solar-Fabrik widerspricht Medienberichte, laut denen sich die Nachfrage nach Solartechnologie abgeschwächt habe. Vielmehr sehen die Freiburger eindeutige Anzeichen für ein weiteres Anziehen des deutschen Marktes im zweiten Halbjahr. Entsprechend gibt das Unternehmen einen positiven Ausblick für Umsatz und Ergebnis. Die EBIT-Prognose von vier Millionen Euro für das Gesamtjahr wird bestätigt, man hofft, sie sogar noch deutlich übertreffen zu können.

Im Xetra-Handel notierte die Aktie am Vormittag zuletzt 3,4 Prozent Plus bei 10,65 Euro (28.7.06; 9:48 Uhr).

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471

Bild: Solarmodul "SF 150A" der Solar-Fabrik AG / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x