Nachhaltige Aktien, Meldungen

28.7.2006: Vossloh AG mit schlechterem Halbjahresergebnis - reduzierte Gesamtjahresprognosen bestätigt

Der Verkehrstechnikanbieter Vossloh AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen deutlichen Gewinnrückgang. Wie das Unternehmen aus dem westfälischen Werdohl mitteilte, lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei 22,3 Millionen Euro nach 36,5 Millionen Euro vor einem Jahr. Allerdings hatte Vossloh bereits Ende Juni eine Gewinnwarnung herausgegeben, so dass die jetzt veröffentlichten Zahlen für viele Analysten besser ausfielen als befürchtet.
Vossloh bestätigte seine reduzierte Umsatz- und Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Demnach rechnet das Unternehmen 2006 mit einem EBIT von 70,3 (Vorjahr 90,8) Millionen Euro und einem Jahresüberschuss soll 35,6 (Vorjahr 45,1) Millionen Euro. Der Umsatz solle bei mehr als einer Milliarde Euro liegen, nach zuvor 996,4 Millionen Euro.

Vossloh hatte im zweiten Quartal nach eigenen Angaben Sonderbelastungen von 14 Millionen Euro zu tragen. Unter anderem wird die Sparte Information Technologies 2006 voraussichtlich einen EBIT-Verlust von 3,9 Millionen Euro erwirtschaften.

Nach der gestrigen Erleichterung über das Ergebnis und einem deutlichen Kursanstieg notierte die Aktie heute schwächer. Im Xetra-Handel der deutschen Börse AG wurde sie um 11:54 Uhr mit minus 4,46 Prozent bei 37,05 Euro notiert.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x