28.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.8.2007: Aktien-News: Chinesisches Entsorgungsunternehmen verstärkt Geschäft mit Hausmüllverbrennungsanlagen

Ein Umsatzplus von 99 Prozent im Jahresvergleich auf 15 Millionen Euro meldet die chinesische ZhongDe Waste Technology AG für das erste Halbjahr 2007. Laut der Spezialistin für Müllentsorgungsanlagen wuchs das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 93 Prozent auf 8,8 Millionen Euro, der Nettogewinn legte wegen der Steuerfreiheit des Unternehmens demnach um 196 Prozent auf 8,8 Millionen Euro zu. Der Auftragseingang sei um 55 Prozent auf 18,9 Millionen Euro gestiegen, heißt es weiter. Besonders habe das Unternehmen von einem Umsatzzuwachs im Bereich Hausmüllverbrennungsanlagen profitiert, der mittlerweile 62 Prozent des Umsatzes abdecke.

Die ZhongDe Group entwickelt, produziert und installiert Verbrennungsanlagen für die Beseitigung von klinischen Abfällen, Hausmüll und industriellen Abfällen einschließlich Sondermüll in China. Seit 1996 hat sie nach eigenen Angaben über 170 Müllverbrennungsanlagen an Kunden in 13 Provinzen in ganz China verkauft, 112 davon allein in den vergangenen drei Geschäftsjahren. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einer insgesamt positiven Ergebnisentwicklung.

Die ZhongDE Waste Technology AG ist seit dem 6. Juli im geregelten Markt an der Börse Frankfurt gelistet. Die Aktie wurde zu einem Preis von 26 Euro ausgegeben (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 6. Juli ). Wegen fehlender Transparenz führt ECOreporter.de das Unternehmen in der Wachhund-Rubrik (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 2. Juli ). Die Aktie stieg nach dem Börsengang in Frankfurt zeitweise über 41 Euro, sank daraufhin jedoch wieder unter den Ausgabepreis. Heute morgen legte sie im Xetra-Handel 1,25 Prozent zu und notierte bei 27,49 Euro (9:17 Uhr).

ZhongDe Group WKN ZDWT01 / ISIN DE000ZDWT018
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x