28.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.8.2007: Aktien-News: Investiert der Biokraftstoffhersteller Verbio Vereinigte BioEnergie AG im großen Stil in Osteuropa? ECOreporter.de sprach darüber mit Unternehmenssprecherin Alexandra Mühr

Die deutsche Verbio Vereinigte BioEnergie AG erwägt bulgarischen Presseberichten zufolge eine Investition von 100 Millionen Euro in den Bau einer Biokraftstoffproduktion in dem osteuropäischen Land. Eine entsprechende Ankündigung wurde den Angaben zufolge im Anschluss an ein Treffen von Verbio-Vorstand Claus Sauter mit dem bulgarischen Energieminister Petar Dimitrov verbreitet. „Der größte Biokraftstoffhersteller Europas“ wolle die Fabrik in der Nähe eines Hafens errichten, hieß es, die Stadt Varna am Schwarzen Meer sei ein möglicher Standort. Wenn das Unternehmen seine Pläne umsetze, würde Bulgarien zu einer wichtigen Quelle für Biokraftstoffe im südöstlichen Europa.

Alexandra Mühr, Unternehmenssprecherin der Verbio, relativiert die Meldungen auf Nachfrage von ECOreporter.de. „Wir haben ein Projekt in Wismar, dort wollen wir eine Ethanolanlage bauen. Das steht konkret an. Im Rahmen unserer Expansionsstrategie habe wir immer gesagt, dass wir uns für Osteuropa interessieren, weil es dort starke Agrarländer gibt. Die Verbio ist aktuell dabei, die Situation prüfen, wir schauen uns die Optionen dort an. Es gibt noch nichts konkretes.“ Wie Mühr weiter mitteilt, reist Sauter derzeit aber tatsächlich durch verschiedene osteuropäische Länder und klärt, ob es dort Möglichkeiten und Optionen für ein Engagement der Verbio gibt.

Ihre Produktion von Bioethanol in Schwedt in der Uckermark will die Verbio ab September reduzieren. Mühr erklärt dazu: „Hintergrund ist die geringe Nachfrage. Wir haben eine Auslastung von nur 51 Prozent bezogen auf die Nominalkapazität in dem Werk. Und die Ethanolpreise erlauben derzeit keine profitable Produktion. Grundsätzlich sind wir aber nach wie vor positiv zu Bioethanol gestimmt. Wir betreiben den Bau in Wismar weiter, dort soll Ende 2009 produziert werden. Spätestens ab 2008 wird es höhere Beimischungsquoten geben.“

Im Moment würden dagegen die Rohstoffpreise bei Ethanol steigen und die Verkaufspreise sinken. Der Preis von Biodiesel sei an den für mineralischen Diesel gekoppelt, beim Ethanol gebe es diese Korrelation nicht.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Bild: Claus Sauter / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x