28.09.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

28.9.2005: Centrotec AG l?sst die Tochter durchstarten: erste B?rsennotiz der Centrosolar für den 29. September angek?ndigt

Schon am 29. September soll Centrotec-Tochter, Centrosolar AG, an die B?rse gehen. Wie die Anbieterin von Abgas- und L?ftungssystemen mit Sitz in Brilon heute mitteilt, ist für morgen der erste Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierb?rse geplant. Die Anteilscheine w?rden damit voraussichtlich etwas fr?her in den Freiverkehr einbezogen, so die Meldung. Urspr?nglich hatte Centrotec das Listing der Tochter für den Oktober angek?ndigt (ECOreporter.de berichtete).

Insgesamt 10,2 Millionen Aktien will das Unternehmen den Angaben zufolge zum Handel anmelden; das zurzeit zugelassene Kapital besteht jedoch nur aus 5,73 Millionen Aktien. Mit der vertraglich vereinbarten, aber noch nicht durchgef?hrten, Einbringung der Centrotec Solaraktivit?ten sollten weitere 4,47 Millionen Anteilscheine hinzu kommen, hei?t es.

Wie Centrotec weiter berichtet, wird die Centrosolar AG neben den Solaraktivit?ten der Muttergesellschaft die Ubbink Solar Modules B.V., Doesburg, und die Ubbink Econergy Solar GmbH, K?ln, sowie das auf Solarglas spezialisierte Unternehmen Centrosolar Glas GmbH & Co. KG, F?rth aufnehmen.
Durch eine vorb?rsliche Barkapitalerh?hung st?nden dem jungen Unternehmen ferner 25,65 Millionen Euro zur Verf?gung. Damit wolle Centrosolar "kurzfristig" zwei weitere Unternehmen akquirieren, die sich mit der Systemintegration von Solaranlagen besch?ftigten. F?r 2006 rechnet der B?rsenneuling laut dem Bericht - inklusive der geplanten Akquisitionen - mit einem Umsatzvolumen deutlich ?ber 100 Millionen Euro und einer positiven Marge beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT-Marge) von f?nf bis zehn Prozent. F?r das Fr?hjahr 2006 strebt die Centrosolar AG das Listing im Prime Standard des geregelten Marktes der Deutschen B?rse an.

Centrosolar AG: ISIN DE 0005148506 / WKN 514850.
Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750

Bild: Solarbauteil aus der Produktion der Centrotec AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x