29.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.10.2004: Fondsmanager des nachhaltigen Amis Funds Eco Global: Windaktien "raus, Solaraktien "rein - welche Sonnenaktien der Fonds bevorzugt

Der Amis Funds Eco Global liegt nach Angaben seines Fondsmanagers Alban Kuen seit Jahresbeginn mit 7,4 Prozent im Plus - nicht zuletzt dank Investments im Bereich Solarenergie. Ein Beispiel: "Roland Burkhardt, Vorstand der Sunways AG, hat sein Unternehmen persönlich bei uns vorgestellt und uns überzeugt", sagt Kuen, Manager des Fonds Amis Funds Eco Global, im Gespräch mit ECOreporter.de. "Wir haben uns mit 100.000 Euro an der Emission der Sunways-Wandelanleihe beteiligt", berichtet Kuen. Eigentlich habe er noch mehr Anteile kaufen wollen, die Anleihe sei aber stark überzeichnet gewesen. Seit der Ausgabe habe die Anleihe bereits 2,9 Prozent im Kurs zugelegt, so Kuen, sie sei unter anderem auch in Rentenfonds der Amis enthalten.

Der österreichische Fondsmanager hält Solaraktien zur Zeit für sehr attraktiv. Anders denkt Kuen über die Windkraft. "Wir haben Ende des letzten Jahres unserer Engagement im Windkraftbereich massiv reduziert und in Photovoltaiktitel umgeschichtet", sagt er. Er halte die Windenergie technologisch für unausgereift. "Die großen Anlagen sind für die mechanischen Belastungen besonders bei heftiger Witterung noch nicht genügend gerüstet, es gibt zu viele Probleme mit der Technik!" so der Fondsmanager.

"Der Boom der Photovoltaikbranche hat sogar hartgesottene Börsenprofis verblüfft", sagt Kuen. Kurssprünge von über 500 Prozent wie bei der Aktien des Berliner Modulherstellers Solon AG erinnerten an das Ende der neunziger Jahre, kurz vor der Internetkrise. Natürlich sei es speziell bei Unternehmen, die sich mit neuen Technologien beschäftigten, schwer einzuschätzen, ob die Kursanstiege auch tatsächlich berechtigt seien. Bei Sunways scheine aber ein solider Hintergrund gegeben zu sein. "Mir gefällt besonders, dass das Sunways kein reiner Spezialanbieter ist. Außerdem zeichnen sich die Produkte des Unternehmens durch besonders hohe Effizienz aus, die Technik ist ausgereift," so Kuen im Gespräch mit ECOreporter.de.

Neben Sunways investiert der Amis Funds laut dem Fondsmanager in die deutschen Solarunternehmen SolarWorld AG und Solon AG. Der Segmentwechsel der Solon AG in den Geregelten Markt sei sehr positiv, erklärt Kuen: "Die Aktie wird dadurch unbedingt attraktiver für Institutionelle Investoren. Vor allem weil sich die Fungibiltät (Anmerkung der Redaktion: Handelbarkeit) verbessert." Traditionell litten die Märkte für ökologische Investments in Europa unter der viel zu geringen Liquidität, argumentiert Kuen. Es könne nicht sein, dass einzelne Orders sich sofort massiv auf den Kurs eines Papiers auswirkten.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Solon AG: ISIN DE0007246308 / WKN 747119
Sunways Teilschuldverschreibungen: ISIN DE0007332207/ WKN 733 220
Sunways AG Stückaktien: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Bild: Alban Kuen, Manager des Fonds Amis Funds Eco Global
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x