29.11.02 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.11.2002: Deutliche Gewinnsteigerung bei Repower - Vorstand erwägt Dividendenzahlung

Die REpower Systems AG (WKN 617703) meldet für die ersten neun Monate 2002 eine Steigerung der Gesamtleistung um 75 Prozent auf 139,5 Millionen Euro. Das EBIT (Gewinn vor Steuern) betrug demnach 8,2 Millionen Euro bei einem Vorjahreswert von 1,4 Millionen Euro. Der Überschuss in den ersten neun Monaten wird mit 4,4 Millionen Euro beziffert nach einem Fehlbetrag von -0,3 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2001. Nach dem Minus von -0,08 Euro im Vorjahreszeitraum stieg das Ergebnis pro Aktie auf 0,91 Euro.

Repower kündigte an, das Wachstumsziel von über 50 Prozent, also 220 Millionen Euro Gesamtleistung, für das laufende Jahr klar zu überschreiten. Begründet wird dies mit dem derzeitigen Auftrags- und Projektstand. Der Auftragsbestand per 30. September 2002 liegt bei einer Gesamtnennleistung von 281,0 Megawatt, was einem Auftragsvolumen von 240 Millionen Euro entspricht. Zum 30. September 2001 war ein Auftragsvolumen von 57,1 Millionen Euro gemeldet worden.

Das Unternehmen erwartet, dass auch der Jahresüberschuss eine ähnliche Steigerung wie die Gesamtleistung aufweisen wird. Sollten die prognostizierten Ziele für das Geschäftsjahr 2002 erreicht werden, will der Vorstand dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung im Mai 2003 den Einstieg in die Dividendenzahlung vorschlagen. Für 2003 plant REpower, Vor dem Hintergrund der zum Börsengang erwarteten Steigerung der Gesamtleistung in 2002 von mehr als 50 Prozent hofft Repower, eine Gesamtleistung von mehr als 330 Millionen Euro und eine zweistellige EBIT-Marge zu erzielen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x