29.11.02

29.11.2002: Schwächeres Ergebnis für Jenbacher

Die Jenbacher AG (WKN 851442), österreichischer Hersteller von Gasmotoren und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, meldet für die ersten drei Quartale 2002 ein Ergebnis vor Steuern (EBIT) von 7,0 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte es12,8 Millionen Euro betragen. Es fiel damit deutlich schwächer aus als im Vorjahr. Begründet wird dies mit dem Markteinbruch am US-Energiesektor.

Dass das Umsatzziel verfehlt wurde erklärt Jenbacher mit der Verunsicherung infolge des Enron-Kollapses. Dabei konnte nach drei Quartalen der Umsatz um 11 Prozent auf 174,8 Millionen Euro gesteigert werden. Das Unternehmen, dem die Übernahme durch den Mischkonzern General Electric bevorsteht, gab zugleich eine gute Auftragsentwicklung bekannt. In den ersten drei Quartalen 2002 erhielt Jenbacher mit 247 Millionen Euro um 16 Prozent mehr Aufträge als in der Vorjahresperiode.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x