29.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.11.2004: Bremst die Kartellbehörde der EU Einkaufstour von Versorgungskonzern?

Nach der Pleite von TXU Europa 2002 könnte deren 74,9-Prozent-Anteil an der Braunschweiger Versorgungs-AG (BVAG) vom französischen Versorgungs- und Umweltkonzern Veolia Environnement S.A. erworben werden. Das berichten die Wolfsburger Nachrichten. Demnach muss der Konzern für den Kauf jedoch eine Überprüfung durch die Kartellbehörde der EU-Kommission in Brüssel abwarten. Daher könnten die mitbietenden Investmentfonds von Macquari und HSH/Helaba Veolia zuvorkommen. Am 21. Dezember wolle der Rat der Stadt Braunschweig eine Entscheidung treffen. Über seine Beteiligung Midewa hatte Veolia erst im Oktober 46 Prozent der Anteile an der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH (FWV) erworben. Dagegen hat die EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken geltend gemacht.

Veolia Environnement S.A: ISIN FR0000124141 / WKN 501451
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x