29.11.04 Erneuerbare Energie

29.11.2004: Windkraft könnte in Europa enormes Potential entfalten - Überzeugungsarbeit soll Widerstände überwinden

Auf dem Jahrestreffen der European Wind Energy Association (EWEA) in London in der vergangenen Woche wurden die Aussichten der Windkraft in Europa optimistisch eingeschätzt. Agenturmeldungen zufolge könnte die Windkraft in Europa laut der EWEA bis 2010 75 Gigawatt Strom erzeugen und damit 5,5 Prozent der Nachfrage befriedigen. Dieser Prognose zufolge würden dabei 10 Gigawatt auf Offshore-Anlagen entfallen. Mit entsprechender staatlicher Unterstützung ließe sich der Windstrom-Anteil bis 2020 auf 12 Prozent steigern. Durch Windfarmen auf See mit einen Umfang wie Griechenland könne diese Erneuerbare Energie langfristig sogar die gesamte Energieversorgung in Europa tragen.

Wie es weiter heißt, stehen einer solchen Entwicklung jedoch große Akzeptanzprobleme in der Bevölkerung im Weg. Darauf habe unter anderem Alison Hill von der British Wind Energy Association (BWEA) hingewiesen. Sie machte vor allem einen Mangel an Aufklärung dafür verantwortlich, dass mit Hinweisen auf Vogelschutz, Ängsten vor Beeinträchtigungen des Tourismus und Klagen über Verunstaltungen des Landschaftsbildes gegen den Ausbau der Windkraft argumentiert werde. Ihr Verband bereite ein groß angelegt Kampagne an, mit der die Briten vom Nutzen der Windkraft und der Ästhetik von Windturbinen überzeugt werden sollen (wir kommentierten die Notwendigkeit solcher Maßnahmen im vergangenen Jahr in einem ECOreporter.de-Beitrag ).

Bildhinweis: Installierte Windkraft in Europa in 2003 / Quelle: EWEA
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x