29.11.05

29.11.2005: Ad hoc: Huga Optotech Inc. expandiert mit Thomas Swan CCS Anlage

Aachen / Taichung, Taiwan, 29. November 2005 – Die AIXTRON AG (FSE: AIX, ISIN DE0005066203; NASDAQ: AIXG), ein f?hrender Anbieter von Depositions-Anlagen für die Halbleiter-Indstrie, hat den Verkauf eines Thomas Swan MOCVD-Reaktors an Huga Optotech Inc., Taiwan, bekannt gegeben.

Bei der Anlage handelt es sich um einen Hochtemperaturreaktor für die Herstellung von GaN-basierten Materialien, der mit der Closed Coupled Showerhead (CCS) Technologie von Thomas Swan ausgestattet ist. Der Reaktor mit einer Kapazit?t für 19x2-Zoll-Wafer wurde im MOCVD-Werk von Huga im Industriepark Taichung installiert und soll für die Produktion von gr?nen und blauen LED-Chips verwendet werden.

Huga Optotech wurde 1998 gegr?ndet und ist heute mit mehr als 200 Mitarbeitern einer der f?hrenden LED-Anbieter in Taiwan.

Dr. William Chang, General Manager von HUGA, erkl?rt: „Der Verkaufspreis für LED-Chips ist in den letzten Jahren drastisch zur?ckgegangen und sinkt immer noch weiter. Unsere Industrie ist gezwungen, durch einen h?heren Durchsatz und eine h?here Ausbeute die Produktionskosten zu reduzieren. Wir m?ssen Wege finden, wie wir unsere LED-Wafer kosteneffizienter und qualitativer produzieren k?nnen. Aus diesem Grund hat sich Huga nun klar für die CCS-Reaktoren entschieden, um die k?nftige MOCVD-Produktionskapazit?t zu steigern. Die CCS-Reaktoren von Thomas Swan werden uns einen zus?tzlichen Wettbewerbsvorteil verschaffen.“

Dr. Bernd Schulte, Vorstand von AIXTRON, f?gte hinzu: „Der Preisdruck bei LED-Chips ist in der Tat immens. Die Hersteller m?ssen ihre Produktionskosten buchst?blich jeden Tag reduzieren. Mit unseren MOCVD-Technologien ist es unseren Kunden m?glich, der Industrie weiter einen Schritt voraus zu sein. Unsere Technologie besitzt die niedrigsten Betriebskosten, ist absolut zuverl?ssig und erm?glicht unseren Kunden, ihre Produkte in hervorragender Qualit?t zu liefern und so auf dem Markt bessere Preise zu erzielen.“

?ber AIXTRON

AIXTRON AG (FSE: AIX, ISIN DE0005066203; NASDAQ: AIXG, ISIN: US0096061041) ist ein f?hrender Anbieter von Depositions-Anlagen für die Halbleiter-Industrie. Die Produkte der Gesellschaft werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und opto-elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungs-, Silizium- und organischen Halbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in Glasfaser-Kommunikationsnetzen, den mobilen Telefonie-Anwendungen, der optischen und elektronischen Datenspeicherung, der Computer-Technik, der Signal- und Lichttechnik sowie einer Reihe anderer High-Tech-Anwendungen eingesetzt. Die Aktien des 1983 gegr?ndeten Unternehmens mit Sitz in Aachen sind im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierb?rse und in Form von American Depositary Shares (ADS) an der NASDAQ notiert und im TecDAX, im NASDAQ Composite Index, im MSCI World Small Cap Index sowie im Natur-Aktien-Index (NAI) vertreten. Weitere Informationen ?ber AIXTRON sind im Internet unter www.aixtron.com verf?gbar.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x