29.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.11.2005: Klimaschutz bei der Deutschen Telekom - "Nachhaltigkeitsrankings sind keine esoterische Angelegenheit mehr"

"Aktuellen Forschungsergebnissen zufolge hat sich die globale Erderw?rmung wesentlich rascher entwickelt als Klimaforscher es vor zehn Jahren prognostizierten", mahnt Dr. Ignacio Campino, Leiter Corporate Sustainability and Citizenship bei der Deutschen Telekom. Der aus Chile stammende Agraringenieur, der sich als Kurator für das renommierte Potsdamer Klimaforschungsinstitut PIK engagiert, sagt: "Die dramatische Entwicklung zwingt uns, alles daran zu setzen, die CO2-Emissionen noch sehr viel schneller zu minimieren."

In Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit w?hlt die Telekom nach Angaben seit Jahren neue Wege: Beispielsweise reduzierte sie durch gezielten Energieeinkauf die Emission von Klima sch?digenden Treibhausgasen. 1995 startete der Konzern sein erstes Umweltprogramm. Seither hat die Deutsche Telekom nach eignen Angaben den CO2-Aussto? durchschnittlich um rund 24 Prozent pro Jahr vermindert.

Mit rund 41 000 Fahrzeugen betreibt der Mobilit?tsdienstleister der Telekom DeTeFleet Services eine der gr??ten Firmenflotten in Europa. In speziellen ?kofahrtrainings eignen sich Fahrerinnen und Fahrer einen ?kologiefreundlichen Fahrstil an. Dieselfahrzeuge werden nur noch mit Ru?partikelfilter angeschafft. Zugleich w?chst die schadstoffarme Flotte: Mehr als 400 Erdgas-Fahrzeuge sind inzwischen im t?glichen Einsatz.

Gemeinsam mit Fahrzeughersteller DaimlerChrysler erprobt die Deutsche Telekom in einem Versuch seit Mitte 2004 au?erdem wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge, ein Projekt, das Dr. Campino besonders begeistert. "Das ist eine wegweisende Technologie. Auf die Umwelt wirkt dieses Auto eher wie eine Sch?nheitskur", sagt er augenzwinkernd. "Aus dem Auspuff kommt nur Wasser, das ist gut für die Haut."

Das Engagement des Konzerns wird zunehmend auch vom Finanzmarkt gew?rdigt. Schon als Ende der neunziger Jahre die ersten Nachhaltigkeitsrankings kamen, belegte die Deutsche Telekom Spitzenpl?tze. F?r Dr. Campino Anlass, optimistisch in die Zukunft zu schauen: "Zu Anfang galten solche Nachhaltigkeitsrankings fast als esoterische Angelegenheit. Inzwischen w?chst der Markt für das nachhaltige Investment schnell und wird von allen gro?en Finanzdienstleistern akzeptiert. Das Gewicht von Nachhaltigkeit als Asset nimmt also weltweit zu."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x