29.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.11.2006: Endesa-Tochter baut Windpark in der Bretagne

Die SNET, Tochtergesellschaft des spanischen Energieversorgers Endesa, hat mit dem Bau eines Zehn-Megawatt-Windparks in der Bretagne, in Ambon, begonnen. Die sechs Windturbinen mit einer Leistung von je 1,67 Megawatt werden Unternehmensangaben zufolge im Golf von Morbihan aufgestellt und kosten insgesamt 13,4 Millionen Euro.

Neben dem neu zu errichtenden Windpark baut Endesa zurzeit einen anderen Zehn-Megawatt-Windpark in Lahaucourt in der Picardie. Der Park binde rund zehn Millionen Euro an Investitionen und werde voraussichtlich im Februar 2007 in Betrieb gehen, meldet das Unternehmen.

Bis 2008 will SNET demzufolge seine installierte Windkraftleistung auf 200 Megawatt steigern. Die französische Regierung plane, ihren Energiebedarf mittelfristig zu 21 Prozent aus erneuerbaren Quellen zu speisen, heißt es weiter.


Die Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel 0,42 Prozent zu und war den Aktionären 35,60 Euro wert (9:37 Uhr). Im vergangenen Jahr verteuerte sie sich um knapp 59 Prozent.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028

Bildhinweis: Auch juwi hat in der Bretagne schon Windkraftanlagen errichtet./ Quelle: Vestas
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x