29.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.11.2007: Aktien-News: Presserundschau: Wie der Teufel das Weihwasser: Experten raten zur Abstinenz von Solar2-Aktie

"Einen großen Bogen" sollten Anleger um die Aktie der insolvenzbedrohten Solar2-Aktie machen, raten die Experten vom Nebenwerte Journal. Die Gesellschaft habe die Halbierung ihres Grundkapitals von 8,0 auf 3,8 Millionen Euro gemeldet und habe unter der Ägide früherer Vorstände den Anschluss an den Boomzug Solargeschäft verpasst.

Die neue Chefin des Unternehmens, Alleinvorstand Anita Maria Körner, habe allerdings Sanierungsmaßnahmen eingeleitet und den Vertrieb umstrukturiert. Sie sei zuversichtlich, mit dem großvolumigen Projektgeschäft die Kehrtwende zu schaffen und die angespannte Liquiditätssituation zu entspannen. Kapitalmaßnahmen seien nicht vorgesehen, ein langfristiger Liefervertrag für Solarmodule im Umfang von 50 Millionen Euro bis 2012 sei unterschrieben worden. Das Nebenwerte Journal bewertet die Pläne als "kühnes Unterfangen" und rät Anlegern, die Schritte des neuen Managements erst einmal in Ruhe zu beobachten.

Im ersten Halbjahr hatte sich der Umsatz des Unternehmens von 5,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,87 Millionen halbiert. Der Fehlbetrag belief sich auf minus 0,75 Millionen Euro, nach minus 1,015 Millionen Euro im Vorjahr (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 17. September).

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 3,41 Prozent und notierte bei 0,91 Euro (10:47 Uhr), rund 37 Prozent unter ihrem Vorjahreswert.

Solar² AG: ISIN DE000A0HN453 / WKN A0HN45
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x