29.01.03

29.1.2003: Meldung: Plambeck: Deutliches Wachstum in 2002

Verstärkte Aktivitäten im Kerngeschäft, der Projektierung und Finanzierung von Windparks in Deutschland, haben der Plambeck Neue Energien AG im Geschäftsjahr 2002 ein zweistelliges Wachstum in der Gesamtleistung und beim Ergebnis gebracht. Das lässt sich nach den ersten, noch vorläufigen Zahlen bereits feststellen. Erfreulich verläuft auch der Start in das Geschäftsjahr 2003, denn derzeit liegen für weitere 19 Windparks die erforderlichen Genehmigungen vor. Mit der Umsetzung dieser Projekte ist bereits teilweise begonnen worden.

Zu der positiven Unternehmensentwicklung hat auch die Realisierung des ersten von dem Cuxhavener Konzern geplanten Biomasse-Heizkraftwerkes beigetragen, das noch im vergangenen Jahr den ersten Strom produzierte und ins Netz einspeiste.

"Trotz erheblicher Vorleistungen für die Offshore-Windparkprojekte und die Expansion in das europäische Ausland haben wir wieder ein vom Wachstum geprägtes Jahresergebnis erzielt", freut sich Vorstandsvorsitzender Dr.
Wolfgang von Geldern.

Die endgültigen Zahlen des Geschäftsjahres 2002 veröffentlicht die Plambeck Neue Energien AG am 27. März 2003.

Positiv bewertet Dr. von Geldern außerdem die am Dienstag von Bundesumweltminister Jürgen Trittin genannten wesentlichen Eckpunkte für die Novellierung des Gesetzes zum Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG): die Verlängerung der Frist für die Offshore-Projekte, die weitere Unterstützung des Ausbaus der Windenergie an Binnenlandstandorten und Verbesserungen für kleinere Biomasse-Kraftwerke sowie neue Ansätze zum Ausbau der Solarenergie. Die Novellierung soll bis zum Sommer abgeschlossen sein. Dazu Dr. von Geldern: "Damit stellt die Bundesregierung die Weichen für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien unabhängig von konjunkturellen Schwankungen und kurzfristigen Entwicklungen."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x