29.01.08

29.1.2008: Meldung: Ceramic Fuel Cells kooperiert mit H.C. Starck

Ceramic Fuel Cells Limited ("CFCL"), einer der weltweit führenden Hersteller von Festoxid-Brennstoffzellen, hat Vereinbarungen mit dem deutschen Unternehmen H.C. Starck unterzeichnet, um Großlieferungen von Brennstoffzellenkomponenten zu sichern.

Unter einer Kooperationsvereinbarung werden CFCL und H.C. Starck gemeinsam an der Entwicklung von fortschrittlichen Komponenten für Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC), insbesondere an den Zellen auf Anodensubstratbasis, arbeiten. CFCL ist bereit, das entsprechende geistige Eigentum zu lizenzieren, um die Leistung der Zellen zu optimieren. H.C. Starck unterstützt bei der kontinuierlichen Verbesserung des Herstellungsverfahrens und der Reduzierung der Stückkosten.

Unter einer Liefervereinbarung wird H.C. Starck bis Dezember 2011 Brennstoffzellen zu einem Festpreis liefern, so dass das Kostenniveau für CFCL langfristig gesichert ist. Die Lieferung der Brennstoffzellen soll Mitte 2008 beginnen, geplant sind weitere Steigerungen der prognostizierten Mengen und Reduzierungen der Stückkosten ab 2009.

H.C. Starck hat vor kurzem zwei Produktionslinien zur Herstellung von Festoxid-Brennstoffzellen, speziell für Zellen auf Anodensubstrat- und Elektrolytbasis, mit einer jährlichen Kapazität von jeweils rund 700.000 Zellen in Auftrag gegeben. Die SOFC-Fertigungslinien befinden sich am Standort der Tochtergesellschaft H.C. Starck Ceramics in Selb, Deutschland. Die erstklassige Produktionsanlage von H.C. Starck eignet sich perfekt für die Herstellung von leistungsstarken Brennstoffzellen auf Anodensubstratbasis in Übereinstimmung mit den strengen Spezifikationen von CFCL. Die Herstellungsverfahren von H.C. Starck sind nach den ISO-Standards 9001 und 14000 zertifiziert.

Als Teil der Kommerzialisierungsstrategie von CFCL wird die Kooperation das Know-how von CFCL und H.C. Starck im Bereich der Festoxid-Brennstoffzellen und die Produktionskapazitäten von H.C. Starck kombinieren, und so eine Lieferkette zur Massenfertigung von qualitativ hochwertigen Zellen zu angemessenen Stückkosten gewährleisten.

CFCL wird auch weiterhin Brennstoffzellen in seinem F&E- und Pilot-Werk in Melbourne produzieren und die 15-jährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung nutzen, um die Leistung der Zellen kontinuierlich weiter zu verbessern.

Diese Kooperation ist für beide Vertragsparteien nicht exklusiv. CFCL prüft ähnliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Lieferanten in ganz Europa.

Brendan Dow, Geschäftsführer von Ceramic Fuel Cells, erklärt hierzu: "Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Lieferkette für grundlegende Brennstoffzellenkomponenten mit einem weltweit führenden Hersteller von fortschrittlichen Keramikprodukten sichern konnten. Diese Ankündigung stellt einen wichtigen Schritt bei der Kommerzialisierung unserer Brennstoffzellen dar. Wir haben unser wertvolles geistiges Eigentum – das wir seit 1992 aufgebaut haben – mit den Herstellungskapazitäten von H.C. Starck kombiniert, um schneller in die Massenproduktion einsteigen zu können. Dies allerdings bei gleich bleibender Qualität, zu niedrigeren Kosten und mit einem geringeren Risiko."


Aloys Eiling, Geschäftsführer von H.C. Starck Ceramics, kommentiert: "Die Partnerschaft mit CFCL, einem großen weltweiten SOFC-Hersteller, passt hervorragend zu unserer Strategie, zum weltweit führenden Anbieter von SOFC-Technologien aufzusteigen. Die Zusammenarbeit ermöglicht es, unsere Stärken zu bündeln, die Brennstoffzellen-Technologie weiterzuentwickeln und die Fertigungsprozesse für die technischen und wirtschaftlichen Anforderungen von CFCL zu optimieren. Durch die Liefervereinbarung werden wir unsere bestehenden SOFC-Fertigungsstätten auslasten und in zusätzliche Anlagentechnik investieren, um unsere Kapazitäten weiter auszubauen, damit wir den wachsenden Markt für Festoxid-Brennstoffzellen versorgen können. Wir freuen uns sehr über die Vereinbarung und halten dies für den nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg zur Reife der SOFC-Technologie."


Ceramic Fuel Cell Ltd. WKN A0B5G0 /ISIN: AU000000CFU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x