29.12.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.12.2003: Erfolg für Greenpeace: Metro AG verzichtet bei Eigenmarken auf Gentechnik

Der Handelskonzern Metro AG will künftig auf Gentechnik in seinen Eigenmarken verzichten. Das meldet die Umweltschutzorganisation Greenpeace, die sich seit Monaten für einen Wechsel in der Geschäftspolitik bei Metro stark gemacht hat.
"Wir freuen uns, dass sich der Handelsriese von seiner gentechnikfreundlichen Position verabschiedet hat", sagt Brigitte Behrens, Greenpeace-Geschäftsführerin. Greenpeace setzte sich zusammen mit den Verbrauchern für die Verbraucher gegen gentechnisch manipulierte Lebensmittel ein. Damit habe man einen großen Erfolg errungen und den Handel zum Umlenken gebracht. Nach Angaben der Organisation mit Sitz in Hamburg hat sich nach Greenpeace-Aktivitäten außerdem der Gentechnik-Konzern Syngenta entschlossen, die Aussaat von genetisch manipuliertem Weizen in Thüringen zu unterlassen.

Aktien der Metro AG sind in verschiedenen Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

Metro AG: ISIN DE0007257503 / WKN 725750
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x