Nachhaltige Aktien, Meldungen

29.3.2007: Manz Automation AG erhält Großauftrag - Aktie im Aufwind

Die Reutlinger Manz Automation AG hat einen Großauftrag im Volumen von 18 Millionen Euro zur Lieferung Laserstrukturierungsanlagen erhalten. Wie der Anbieter von Produkten zur Automatisierung, Qualitätssicherung sowie von Laserprozesstechnik für die Photovoltaik- und LCD-Industrie mitteilt, kommt die Bestellung von einem "führenden Technologieanbieter" für die Elektronikindustrie. Der Auftragsbestand von Manz steige zum März dadurch auf die Rekordhöhe von 60 Millionen Euro. Der Vorstand erhöhe daher die Prognose für das Gesamtjahr 2007 und rechne nun mit Umsatzerlösen von 60 bis 63 Millionen Euro und einer zweistelligen Marge beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT).

Nach Angaben von Vorstandschef Dieter Manz erstreckt sich mit dem Großauftrag die enge Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner für die Automation von Vakuumbeschichtungsanlagen für die LCD-Industrie nun auch auf die Photovoltaik-Industrie. Wie das Unternehmen weiter berichtet, verfügt es auch über weit reichende Erfahrung in der Automation von Produktionslinien für kristalline Solarzellen und Dünnschichtmodule.

Die Manz-Aktie notiert heute auf Xetra zunächst über 2,5 Prozent im Plus bei 40,55 Euro (9:47 Uhr). Damit hat sich der Kurs nach einer langen Seitwärtsbewegung nach dem Börsengang im September inzwischen mehr als verdoppelt. Ausgegeben wurde das Papier im Segment Entry Standard für 19 Euro. Wirhatten das Unternehmen im Vorfeld seines Börsenstarts ausführlicher vorgestellt im ECOreporter.de-Beitrag vom September 2006).

Manz Automation AG: ISIN DE000A0JQ5U3
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x