29.04.03

29.4.2003: Guter Start - Verbund steigert Quartalsgewinn um neun Prozent

Die Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG (Verbund; ISIN AT0000746409 / WKN 877738) hat ihren Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) im ersten Quartal 2003 um knapp neun Prozent auf 91 Mio. Euro gesteigert. Einem Bericht des Wiener Standard zufolge übertraf das Unternehmen damit die Erwartungen der Analysten, diese hätten durchschnittlich 89,2 Mio. Euro erwartet. Die EBIT-Marge verbesserte sich von 13,8 Prozent auf 15,2 Prozent. Der Umsatz sank um 1,8 Prozent auf 596,6 Mio. Euro.

Außerordentliche Erträge aus dem Verkauf einer Beteiligung, nichtrealisierte Gewinne aus Fremdwährungsverbindlichkeiten und ein gesunkenes Zinsniveaus führten laut der Meldung zu einem Konzernergebnis in Höhe von 71,5 Mio. Euro. Das sind gut 150 Prozent mehr, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Steuern sei um 153 Prozent auf 121,2 Mio. Euro gestiegen, berichtet der Standard weiter. Der operative Cash-Flow belief sich auf 156 Mio. Euro (plus 84,2 Prozent).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x